Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
26 Tage vor
By motogp.com

Marquez' Save des Jahrhunderts: Mit 153km/h in die Kurve

Wie der Weltmeister diesen Move in Kurve 1 in Valencia halten konnte

Marc Marquez (Repsol Honda Team) musste zum #FinalShowdown in Valencia alles geben, um die Führungsposition zu übernehmen, schließlich wollte er der 2017er MotoGP™ World Champion werden und damit seinen sechsten Titel dingfest machen. Sein Verfolger Johann Zarco (Monster Yamaha Tech 3) war dabei stets dicht an ihm dran und in einem Moment, als Marquez dachte er würde erneut vom Franzosen überholt werden, ging er mit seinem Bike ans Limit, sodass er den größten Save der Saison absolvierte.

Was aber sagt Marquez über diesen Moment? "Als ich in die Kurve fuhr, bemerkte ich, dass ich zu schnell reinfuhr, doch dachte ich, jetzt wird es Mist und ich stürze, doch dann... Boom! Ich unterstützte mein Gewicht mit meinem Ellbogen und nahm diesen und mein Knie als Stütze. Zudem brachte mich die Unterstützung der Fans zurück aufs Bike."

30m: Marquez hatte Angst vor Zarco- einem der aggressivsten Fahrer auf der Strecke, sodass er erst ganze 30 Meter später als sonst in Kurve 1 den Anker warf, um den Franzosen zu überholen.

50m: Ganze 50 Meter verwendete der Spanier seinen Ellbogen und sein Knie, um seine Repsol Honda und sich vor einem Sturz zu bewahren.

64°: Der Fahrer aus Cervera hielt einen Neigungswinkel von 64°, um sein Bike zu sichern in Kurve 1.

153km/h: Mit dieser Geschwindigkeit fuhr Marquez in Kurve 1...

Sehen wir es uns erneut an...