Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
6 Tage vor
By motogp.com

2018 und der unglaubliche Rekord der Road to MotoGP™

Ein beträchtliche Anzahl der Fahrer für 2018 kommt vom Road to MotoGP™ Programm

Tags MotoGP, 2018

2018 wird eine weitere fantastische Saison der Entwicklung des Road to MotoGP™ Programmes darstellen, denn die Mehrheit der Fahrer des Paddocks, hat dieses durchlaufen.  Doch was ist die 'Road to MotoGP™' eigentlich genau?

Support for this video player will be discontinued soon.

Die Evolution des #RoadToMotoGP

Der Movistar Junior Cup deckte so manche noch schlummernden Talente auf, wie zum Beispiel Dani Pedrosa und Casey Stoner. 2017 gab es ebenso zahlreiche Pfade, um Naturtalente zu entdecken. Der FIM CEV Repsol, der Red Bull MotoGP Rookies Cup, der Asia Talent Cup und der neue British Talent Cup, fallen dabei unter die wohl erfolgreichsten.  Doch auch andere, wie die Cool FAB Racing British Minibikes Championship, wollen dabei den Road to MotoGP™ Status erreichen.

Der FIM CEV Repsol und oft auch die Moto3™ Junior World Championship, sind dabei zwei der größten Talenteproduzenten, bevor es für die Teilnehmer ins MotoGP™ Paddock der Moto3™ geht. Der sechsfache Weltmeister Marc Marquez (Repsol Honda Team) galt 2007 als Gewinner des CEV, sein Bruder Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS) gewann 2012 den CEV Titel, bevor er sich die Moto3™ World Championship Krone 2014 sicherte. Auch Maverick Viñales (Movistar Yamaha MotoGP) ist früherer CEV Champion, genau wie Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini).

Support for this video player will be discontinued soon.

FIM CEV Repsol: Die Stars der Zukunft

Der Red Bull MotoGP Rookies Cup ist ein weiterer Pfad des Road to MotoGP™ Programmes. 2007 erstmals ausgetragen, war der erste Champion kein geringerer als der Moto2™ World Champion und Rookie of the Year 2017 Johann Zarco (Monster Yamaha Tech 3). Viele andere Champions sund ebenso daraus entsprungen, so zum Beispiel der 2015er Moto3™ World Champion Danny Kent (Speed Up Racing), Brad Binder (Red Bull KTM Ajo) oder Joan Mir (EG 0,0 Marc VDS).

Support for this video player will be discontinued soon.

Red Bull MotoGP™ Rookies Cup: Die Weltmeister aus dem Cup

Der Asia Talent Cup wurde erstmals 2014 ausgetragen für alle Teilnehmer aus Australien, Asien oder Neuseeland. Der erste Champion hieß Kaito Toba, oder aber auch der 2017 zum Moto3™ Rookie of the Year gekürte Ayumu Sasaki. Sasaki ist ein perfektes Beispiel für die Road to MotoGP™, denn er gewann den ATC und den MotoGP™ Rookies Cup, und nahm ebenso in der FIM CEV Repsol Moto3™ Junior World Championship teil, wobei er zum Rookie of the Year gekürt wurde.

Support for this video player will be discontinued soon.

Der Weg vom Red Bull Rookie in die MotoGP™

Neu für 2018 ist der British Talent Cup. Für Teilnehmer der Britischen Inseln, geht es im März neben den British Superbikes in Donington Park los. Unter anderem werden WorldSBK und MotoGP™ Events mitbestritten. Damit ist der BTC eine aufregende neue Möglichkeit, sich zu behaupten. Auch die Cool FAB Racing British Minibikes Championship gehört zum Road to MotoGP™ Programm.

Support for this video player will be discontinued soon.

Vom Asia Talent Cup zur MotoGP™

 

Support for this video player will be discontinued soon.

British Talent Cup: Alles oder Nichts