Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
19 Tage vor
By motogp.com

FIM Enel MotoE™ World Cup: Ein völlig neuer Wettbewerb

Nach der Vorstellung dieses aufregenden neuen Projekts in Rom beantworten wir eine Fragen über die neue Elektro-Rennserie

Warum MotoE™?

Aktuell gibt es auf der Welt mehr als eine Milliarde Fahrzeuge. Sollte der Mobilitätssektor mit dem aktuellen Tempo weiter wachsen, würde die Zahl innerhalb der nächsten 30 Jahre auf drei Milliarden wachsen. Dadurch wächst die Nachfrage nach nachhaltige Mobilität, war die Hersteller zur Entwicklung umweltfreundlicherer Lösungen zwingt. Eine der wichtigsten davon ist die Elektromobilität.

Support for this video player will be discontinued soon.

FIM Enel MotoE™ bike unveiled

Deshalb startet Dorna Sports 2019 den FIM Enel MotoE™ World Cup. Mit modernster Technologie, aber ohne Emissionen, will die Serie eine Alternative Version des Rennsports auf die Strecke bringen. Die MotoE™ wird im Rahmen der Rennen der FIM MotoGP™ World Championship an den Start gehen. Damit wird sie weltweit sichtbar ein Beispiel für rasanten, aber emissionsfreien Motorsport setzen und dabei von den hochwertigen TV-Produktionen und nachhaltigen Kommunikations-Plattformen der MotoGP™ profitieren.

Die Dorna untersucht derzeit, wie sich die von der notwendigen Infrastruktur und den logistischen Anforderungen der MotoGP™ verursachten CO2-Emissionen reduzieren lassen.

Support for this video player will be discontinued soon.

Highlights from the MotoE™ launch event in Italy

Rennen, Teams und Fahrer

Rennen
Die Rennen sollen über 10 Runden gehen. Sollen die Motorräder oder Antriebseinheiten weiterentwickelt werden, wird die Performance gesteigert und nicht die Rundenzahl der Rennen erhöht.

2019 werden fünf Rennen auf fünf europäischen Strecken des MotoGP™ Kalenders ausgetragen. Das lässt der MotoE™ für die Zukunft großen Raum zum Wachstum: dem Beginn in Europa soll die weltweite Expansion folgen.

Die Trainingssitzungen werden am Freitag, das Qualifying am Samstag und die Rennen am Sonntag stattfinden.

For dem Start der ersten MotoE™ ist im Februar 2019 der erste offizielle Test für Fahrer und Teams auf dem Circuito de Jerez geplant.

Teams
18 Motorräder werden an den Rennen teilnehmen. Diese werden nach folgendem Schlüssel verteilt:

Jedes der sieben Privatteams der MotoGP™ erhält zwei Motorräder

Vier Motorräder werden an interessierte Moto2™ und Moto3™ Teams vergeben

Fahrer
Die Fahrer, die von den Teams verpflichtet werden, müssen über ausreichende Erfahrung im Zweirad-Rennsport verfügen, damit das Niveau des Wettbewerbs von Beginn an stark ist.

Der Sound
Der Sound der MotoGP™ ist einzigartig, ja jedes MotoGP™ Motorrad klingt einzigartig. Und auch die MotoE™ wird ihren ganz eigenen Sound haben, der deutlich anders als der der Spitzenklasse des Grand-Prix-Rennsports sein wird. Elektro-Motorräder sind leiser, lassen die Fans aber Geräusche hören, die im Lärm eine normalen Motors untergehen würden.

Der hochdrehende Sound der Maschinen und das Quietschen der Reifen, das die Fans in der MotoE™ hören können, sorgen für ein ganz neues Rennerlebnis.

Michelin – der einzige Reifenlieferant
Michelin wir der einzige Reifenlieferant des FIM Enel MotoE™ World Cup sein. Die französische Marke, die auch Einheitslieferant der Top-Klasse des Grand-Prix-Racings ist, passt perfekt zu den Werten des Cups: Sport, Wettbewerb und unglaubliche Möglichkeiten für technologischen Fortschritt und Entwicklung.