Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
17 Tage vor
By motogp.com

Antonelli mit unglaublichem Tempo am Freitag

Niccolò Antonelli liegt im Gesamtklassement der Freitagstrainings in Jerez vor Martin und Di Giannantonio

Niccolò Antonelli (SIC58 Squadra Corse) fuhr am Freitagnachmittag im FP2 zum Gran Premio Red Bull de  España der Moto3™-Klasse zwei Sekunden schneller als im FP1 und war der einzige Fahrer, der die Marke von 1:46 Minuten knackte. WM-Spitzenreiter Jorge Martin (Del Conca Gresini Moto3) war Antonelli am dichtesten auf den Fersen, hatte aber schon 0,444 Sekunden Rückstand auf den Italiener. Martins Teamkollege Fabio Di Giannantonio rundete die Top 3 ab. Er war der einzige Fahrer in den Top 12, der seine FP1-Zeit nicht verbesserte.

Spanish GP: Moto3™ Free Practice 2

Enea Bastianini (Leopard Racing) war am Nachmittag Drittschnellster. Seine Rundenzeit von 1:47.165 Minuten reichte im Gesamtklassement des Tages für Rang vier - 0,006 Sekunden hinter Di Giannantonio. Vorjahressieger Aron Canet (Estrella Galicia 0,0) verbesserte seine FP1-Zeit in letzter Sekunde und schloss den Tag auf P5 mit 0,594 Sekunden Rückstand auf Antonelli ab. Kaito Toba (Honda Team Asia) steigerte sich im Vergleich zu FP1 um fast eine Sekunde und beeindruckte als Sechster.

Marcos Ramirez (Bester Capital Dubai) kommt in Jerez bislang gut zurecht und schloss den Tag nach solidem FP1 auf P7 ab, gefolgt von Lorenzo Dalla Porta (Leopard Racing) auf P8. Tony Arbonlino (Marinelli Snipers Team), der FP2 anfangs angeführt hatte, war 0,009 Sekunden langsamer als Dalla Porta und reihte sich auf P9 ein. John McPhee (CIP – Green Power) machte nach einer Zeitverbesserung von über einer Sekunde mit seiner KTM die Top 10 des Freitags komplett.

Antonelli sieht nach einem frühen Kandidaten für die Pole-Position aus, aber können die Verfolger in FP3 aufschließen? Die Antwort gibt es am Samstag, wenn die Moto3™-Piloten ab 9:00 Uhr auf die Strecke gehen.

Für die kompletten Ergebnisse, hier klicken!

Empfehlungen