Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
6 Tage vor
By motogp.com

Hart umkämpfte Moto2™: In Le Mans geht es weiter

Bagnaia und Baldassarri reisen als Spitzenreiter nach Frankreich

Lorenzo Baldassarri (Pons HP40) war auf dem Circuito de Jerez nicht zu bremsen und verringerte den Rückstand auf WM-Leader Francesco Bagnaia (SKY Racing Team VR46), der aktuell ein Polster von nur noch neun Punkten hat. Die Top 3 der Meisterschaft werden durch lediglich zehn Zähler voneinander getrennt. Werden in Le Mans die zwei Italiener den Ton angeben?

Vor einem Jahr war es Franco Morbidelli, der in Frankreich siegreich war. Bagnaia war an diesem Tag sein härtester Gegner. Es war sein erst fünftes Moto2™ Rennen. Der Kurs scheint dem zukünftigen Alma Pramac Racing Pilot gut zu liegen.

Baldassarri wird sicher etwas dagegen haben, vor allem wenn er seine beeindruckende Form aus Spanien mitnehmen kann. Le Mans ist ein Kurs, auf dem er noch keine Punkte in der mittleren Kategorie einfahren konnte. Doch nach dem Sieg in Jerez ist Baldassarri gewachsen. Durch den Sieg hat er mehr Selbstvertrauen.

Miguel Oliveira (Red Bull KTM Ajo) hatte in Jerez ebenfalls ein großartiges Wochenende. Er scheint in diesem Jahr ein ernsthafter Titelanwärter zu sein. Der Portugiese unterschrieb einen Vertrag bei KTM Tech 3 für die MotoGP™ Saison 2019. Das Rennen in Jerez beendete er als Zweiter, nachdem er von P14 ins Rennen ging. Steht Oliveira in Le Mans vor seinem vierten Podium der Saison und seinem ersten Sieg in diesem Jahr?

Doch nicht nur die drei WM-Führenden möchten in Frankreich den Ton angeben. Argentinien-Sieger Mattia Pasini (Italtrans Racing Team), der als WM-Vierter nach Le Mans kommt, wurde im Vorjahr Fünfter in Frankreich. Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS) möchte nach seinem Sturz in Jerez zurückschlagen. Er verpasste im Vorjahr das Podium in Le Mans nur knapp, als er Vierter wurde. Kann er sich wenigstens um eine Position verbessern?

Fabio Quartararo (Beta Tools – Speed Up Racing) reist nach dem besten Ergebnis der laufenden Saison zu seinem Heimrennen. Er wird versuchen, Platz zehn in Le Mans zu wiederholen. Sein bisher bestes Ergebnis beim Heimrennen ist Platz sechs in der Moto3™. Jules Danilo (Nashi Argan SAG Team) ist ein weiterer Franzose. Kann er in Le Mans um die ersten Punkte der laufenden Saison kämpfen?

Es ist alles angerichtet für eine weitere entscheidende Runde in der mittleren Klasse. Gibt es am Sonntagnachmittag einen neuen WM-Führenden?

 

Empfehlungen