Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
7 Stunden vor
By motogp.com

Bagnaia unschlagbar: Neuer Rekord im Qualifying

Der Tabellenführer markiert einen neuen Streckenrekord, Vierge und Baldassarri sind seine ersten Verfolger

Franceso Bagnaia (SKY Racing Team VR46) wird morgen beim HJC Helmets Grand Prix de France zum ersten Mal in seiner Moto2™-Karriere von der Pole Position starten. Dabei markierte er auch einen neuen Streckenrekord auf dem Circuit Bugatti. Xavi Vierge (Dynavolt Intact GP), der in seinem letzten Anlauf stürzte, wird von Platz zwei aus ins Rennen gehen. Sein Rückstand betrug 0,202 Sekunden. Lorenzo Baldassarri (Pons HP40), Sieger aus Jerez, fuhr mit P3 zum vierten Mal in diesem Jahr in die erste Startreihe.
Vierge nahm zunächst das Zepter in die Hand und markierte nach nur fünf Minuten einen neuen Streckenrekord. Bagnaia nahm die Herausforderung an und legte die Latte schon auf der nächsten Runde höher: 1:36.188 Minuten. Keiner der beiden sollte seine Zeiten noch weiter verbessern.

Joan Mir (EG 0,0 Estrella Galicia) sicherte sich in seinem letzten Versuch P4. Der Rookie tauschte am Ende der Session die Plätze mit Teamkollege Alex Marquez, der von Platz sechs aus ins Rennen gehen wird. Marcel Schrötter (Dynavolt Intact GP) setzte sein bisher fantastisches Wochenende fort und fuhr sich am Ende genau zwischen die beiden Marc-VDS-Piloten auf Platz fünf, bevor er stürzte und dabei unverletzt blieb.

Sam Lowes (Swiss Innovative Investors) stürzte gleich zweimal im Qualifying. Trotzdem gelang es dem Briten, sich in die dritte Reihe zu fahren - 0,108 Sekunden hinter Marquez. Brad Binder (Red Bull KTM Ajo) hatte auf Rang acht weitere 0,136 Sekunden Rückstand auf Lowes. Der Südafrikaner fand im Qualifying nach einem bisher eher unauffälligen Wochenende einiges an Speed. Er klassifizierte sich vor Simone Corsi (Tasca Racing Scuderia Moto2), der mit Startplatz neun sein bestes Qualifying-Resultat der Saison holte.

Miguel Oliveira (Red Bull KTM Ajo) hatte auf P10 beinahe sieben Zehntelsekunden Rückstand auf Bagnaia. Mattia Pasini (Italtrans Racing Team) hatte derweil einen erneuten Sturz zu verkraften und startet von P11. Lokalmatador Fabio Quartararo (MB Conveyors – Speed Up) kam trotz eines Sturzes zu Beginn der Sitzung auf Platz 14.

Für die mittlere Klasse war es seine weitere Unfallorgie. Beide Piloten vom Forward Racing Team - Stefano Manzi und Eric Granado - hatten Stürze zu verkraften, Manzi sogar zweimal in Kurve 7. Niki Tuuli (SIC Racing Team) stürzte bei seinem allerersten Moto2™-Qualifying in der letzten Kurve. Weitere Stürze, die allesamt ohne Verletzungen über die Bühne gingen: Wildcard-Pilot Cedric Tangre (Yohan Moto Sport), Xavi Cardelus (Team Stylobike) und Jorge Navarro (Federal Oil Gresini Moto2).

Es sieht so aus, als hätte der Tabellenführer die nötige Pace. Aber nachdem die Zeiten am gesamten Wochenende so dicht beisammen lagen, sollte es eine Vielzahl von Siegkandidaten geben. Das Moto2™-Rennen startet um 12:20 Uhr (GMT +2).

 

Empfehlungen