Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
16 Tage vor
By motogp.com

Martin auf Pole - Suzuki und Sasaki stark

"Mister Pole-Position" schlägt im Mugello-Qualifying erneut zu, während zwei Japaner die erste Startreihe komplettieren

Jorge Martin (Del Conca Gresini Moto3) hat seinen Qualifying-Rekord beim Gran Premio d’Italia Oakley ausgebaut, indem er im Qualifying der Moto3™-Klasse zunächst Bestzeit fuhr, diese später noch verbesserte und sich damit abermals eine Pole-Position sicherte. Unterm Strich lag Martin 0,190 Sekunden vor der Konkurrenz, die von zwei Japanern angeführt wurde: Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) und Ayumu Sasaki (Petronas Sprinta Racing).

Martin auf Pole - Suzuki und Sasaki stark

Sowohl für Suzuki als auch für Sasaki ist es die erste Platzierung ihrer Karriere in der ersten Startreihe. Im Gegenzug findet sich dort kein Italiener. Suzuki, der für die SIC58 Squadra Corse fährt, hält die italienischen Farben hoch. Derweil kämpfte Sasaki nach einem Crash am Vormittag mit Schmerzen. Schon in Le Mans war der Japaner gestürzt und hatte sich am Bein verletzt. Dennoch biss sich der ehemalige Champion des Asia Talent Cup und des Red Bull MotoGP Rookies Cup durch und fuhr auf Startplatz drei.

Aron Canet (EG 0,0 Marc VDS) war mit einem Rückstand von 0,014 Sekunden auf Sasaki ebenfalls gut dabei und startet als Vierter vor dem schnellsten Italiener: WM-Spitzenreiter Marco Bezzecchi (Redox PrüstelGP) auf P5. In Person von Fabio Di Giannantonio (Del Conca Gresini Moto3) und Niccolo Antonelli (SIC58 Squadra Corse) folgen zwei weitere Italiener auf den Startplätzen sechs und sieben, gefolgt von Adam Norrodin (Petronas Sprinta Racing) und Marcos Ramirez (Bester Capital Dubai). Zwischen P2 und P9 liegen gerade mal etwas mehr als zwei Zehntelsekunden - ein unglaublicher Vorgeschmack auf den Renntag auf jener Strecke, auf der im vergangenen Jahr 21 Piloten um den Sieg kämpften.

Kaito Toba (Honda Team Asia) rundet die Top 10 der Startaufstellung ab. Direkt dahinter auf P11 der schnellste Rookie: Kazuki Masaki (RBA BOE Skull Rider), seines Zeichens amtierender Champion des Red Bull MotoGP Rookies Cup und ehemaliger Champion des Asia Talent Cup.

Damit ist für den Moto3™-Showdown in Mugello alles angerichtet. Das Feld liegt extrem eng beisammen und einige große Namen starten von weit hinten - wie etwa Enea Bastianini (Leopard Racing) auf P14 und Vorjahressieger Andrea Migno (Angel Nieto Team) auf P15. Wird es im Rennen erneut einen Kampf mit mehr als 20 Piloten geben? Die Antwort gibt es am Sonntag ab 11:00 Uhr.

Für die kompletten Ergebnisse, hier klicken!

Italian GP: Moto3™ Qualifying

 

Empfehlungen