Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
4 Tage vor
By motogp.com

Bezzecchi gibt am Freitag das Tempo vor

Der Moto3™ WM-Führende ist am Trainingstag in Barcelona vor Teamkollege Kornfeil Schnellster.

WM-Leader Marco Bezzecchi (Redox PrüstelGP) fuhr in seinem letzten Versuch in FP2 die schnellste Zeit des Tages. Damit beendete er den Freitag beim Gran Premi Monster Energy de Catalunya an der Spitze. In FP1 war der Italiener noch auf dem zehnten Platz, aber am Nachmittag verbesserte er sich um eine Sekunde, um seinen Teamkollegen Jakub Kornfeil noch um 0.055 Sekunden zu schlagen.

Support for this video player will be discontinued soon.

Bezzecchi gibt am Freitag das Tempo vor

Der Tscheche baute auf seinem dritten Platz in FP1 auf und beendete den Tag als Zweitschnellster. Jerez-Sieger Philipp Öttl (Südmetal Schedl GP Racing) sorgte für eine KTM-Dreifachführung. Nachdem er in FP1 14. war, machte Öttl in seiner letzten Runde einen großen Sprung nach vorne. Ein weiterer Fahrer, der sich deutlich verbessert hat, war Niccolo Antonelli (SIC58 Squadra Corse). Der Italiener landete in FP2 auf P4. Bei seinem späten Angriff fehlten nur 0.177 Sekunden auf Landsmann Bezzecchi. Antonelli steigerte sich um fast 1.5 Sekunden.

Die Vormittagszeit von Jorge Martin (Del Conca Gresini Moto3) schien lange zu halten, bis sich gegen Ende von FP2 viele verbesserten. Der Sieger von Mugello wurde dagegen nur um 0.019 Sekunden schneller und landete an der fünften Stelle. Jaume Masia (Bester Capital Dubai) beendete den Tag auf P6; er steigerte sich zum Vormittag um sechs Positionen. Darryn Binder (Red Bull KTM Ajo) hatte einen soliden Nachmittag und verbesserte sich um 20 Plätze. Das bedeutete Rang sieben für den Südafrikaner.

Der Schotte John McPhee (CIP – Green Power) kletterte mit seinem letzten Versuch in die Top 10. Er verbesserte sich von P20 in FP1 auf Platz acht. Es war auch ein guter Tag für Nicolo Bulega (SKY Racing Team VR46). Nach Platz zwei in FP1 zementierte er als Neunter seinen Platz in den Top 10. Er landete knapp vor Aron Canet (Estrella Galicia 0,0), der bei seinem Heimrennen als Zehnter folgte.

In der kleinsten Klasse gab es in FP2 zwei Stürze. Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) und Nakarin Atiratphuvapat (Honda Team Asia) gingen zu Boden, aber beide waren okay. Da der Abstand zwischen Bezzechi und dem 18. Platz von Fabio Di Giannantonio (Del Conca Gresini) Moto3 nur 1.008 Sekunden betrug, bahnt sich für die Moto3™ Klasse ein spannender Tag an. FP3 beginnt um 09:00 Uhr Ortszeit.

Support for this video player will be discontinued soon.

Catalan GP: Moto3™ Free Practice 2

Empfehlungen