Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
18 Tage vor
By motogp.com

Zurück ganz vorn: Perfekter Assen-Freitag für Bagnaia

Francesco Bagnaia in beiden Freitagstrainings der mittleren Klasse in Assen der Schnellste - Mir und Marini auf den Plätzen

Francesco Bagnaia (SKY Racing Team VR46) ist perfekt in das Moto2™-Wochenende der Motul TT Assen gestartet. Der WM-Spitzenreiter war am Freitag sowohl in FP1 als auch in FP2 der Schnellste. Joan Mir (EG 0,0 Marc VDS) reihte sich in der kombinierten Zeitenliste des Trainingstages auf Rang zwei ein, gefolgt von Luca Marini (SKY Racing Team VR46) auf Rang drei.

Bagnaia steigerte sich am Nachmittag um mehr als eine Zehntelsekunde auf 1:38,019 Minuten. Damit war der Italiener genau 0,100 Sekunden schneller als der einmal mehr sensationelle Rookie Mir, der sich von P10 in FP1 dank einer sieben Zehntelsekunden schnelleren Runde am Nachmittag bis auf P2 fuhr. Marini sorgte für zwei Bikes von VR46 in den Top 3, indem er nach P16 in FP1 nachmittags noch auf P3 nach vorn fuhr.

Barcelona-Sieger Fabio Quartararo (Lightech – Speed Up Racing) war in FP1 Drittschnellster gewesen und bestätigte mit einem Rückstand von nur 0,010 Sekunden auf Marini, dass er auch in Assen bei der Musik ist. Auf Bagnaia fehlten ihm lediglich 0,165 Sekunden. Direkt hinter dem Franzosen wurden die Top 5 abgerundet von Lorenzo Baldassarri (Pons HP40), der schon in FP1 auf Rang fünf gefahren war.

Mattia Pasini (Italtrans Racing Team) schloss den Trainingstag in den Niederlanden auf P6 ab und machte damit im Vergleich zum Vormittag zwei Positionen gut. Teamkollege Andrea Locatelli war der einzige Fahrer in den Top 10, der sich am Nachmittag nicht steigern konnte. Er rutschte von P2 bis auf P7 ab.

Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS) war am Vormittag gestürzt, blieb in FP2 aber sitzen und schloss den Tag mit einem Rückstand von 0,434 Sekunden auf Bagnaia auf P8 ab. Marcel Schrötter (Dynavolt Intact GP) fuhr in beiden Sessions gerade so in die Top 10 und konsolidierte mit P9 seine Form. Romano Fenati (Marinelli Snipers Team) war nur 0,039 Sekunden langsamer als der Deutsche. Der Rookie aus Italien rundete nach P15 am Vormittag schließlich die Top 10 des Freitags ab.

Der aktuelle WM-Zweite Miguel Oliveira (Red Bull KTM Ajo) schloss den Tag auf P12 ab. Er war 0,488 Sekunden langsamer als der tagesschnellste WM-Spitzenreiter Bagnaia und 0,008 Sekunden langsamer als Teamkollege Brad Binder. Der Südafrikaner reihte sich nämlich auf P11 ein.

Stefano Manzi (Forward Racing Team) stürzte am Nachmittag gleich zweimal. Auch Federico Fuligni (Tasca Racing Scuderia Moto2) ging zu Boden. Beide blieben unverletzt. Gegen Ende von FP2 stürzte Tetsuta Nagashima (Idemitsu Honda Team Asia) heftig in Kurve 15. Der Japaner wurde zur Untersuchung einer Verletzung an der linken Hand ins Krankenhaus gebracht.

Bagnaia war am Freitag der Mann, den es zu schlagen galt. Die Top 10 waren jedoch nur durch eine Sekunde getrennt. Die Action am Samstag in der Moto2™-Klasse gilt es daher nicht zu verpassen. Schalte ein für FP3 um 10:55 Uhr und für den Kampf um die Pole-Position im Qualifying um 15:05 Uhr.

Support for this video player will be discontinued soon.

Dutch GP: Moto2™ Free Practice 2

Empfehlungen