Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
14 Tage vor
By motogp.com

Der Qualifying-Meister: Martin in Assen auf Pole

Jorge Martin holt sich mit seiner 14. Moto3™-Pole-Position einen Rekord - Bastianini und Bulega auch in erster Reihe

Jorge Martin (Del Conca Gresini Moto3) wird am Sonntag das Rennen der kleinen Klasse bei der Motul TT Assen von der Pole-Position starten. Es ist das 14. Mal, dass der Spanier in seiner Moto3™-Karriere auf den besten Startplatz fuhr und das ist ein neuer Rekord. Martin holte sich die Assen-Pole mit einer Rundenzeit von 1:42,039 Minuten und hielt damit Barcelona-Sieger Enea Bastianini (Leopard Racing) um 0,310 Sekunden hinter sich. Nicolo Bulega (SKY Racing Team VR46) macht die erste Startreihe komplett.

Der Qualifying-Meister: Martin in Assen auf Pole

Martin war am Freitag im FP2 heftig gestürzt, schlug am Samstag aber in eindrucksvoller Manier zurück und führt das Feld der kleinen Klasse der Motorrad-WM zum fünften Mal in dieser Saison an. Die schnellste Runde des Spaniers konnte in der Schlussphase des Qualifyings kein Konkurrent unterbieten. Bastianini bestätigte mit Startplatz zwei seine Form. Bulega hingegen fuhr mit Startplatz drei zu seiner Saisonbestleistung und sollte daraus entsprechend Motivation schöpfen.

Aron Canet (Estrella Galicia 0,0) war im Qualifying solider Vierter. Der Spanier stürzte gegen Ende der Session in Kurve 5, wird am Sonntag aber sicherlich eine Rolle spielen. Zusammen mit Canet starten Lorenzo Della Porta (Leopard Racing) und John McPhee (CIP – Green Power) aus der zweiten Reihe. McPhee fuhr sich auf seiner letzten fliegenden Runde noch von P18 auf P6 nach vorn.

Der aktuelle WM-Zweite Fabio Di Giannantonio (Del Conca Gresini Moto3) qualifizierte sich für den siebten Startplatz und will um das Podium kämpfen. Neben dem Italiener startet Landsmann Marco Bezzecchi (Redox PrüstelGP) aus Reihe drei. Der KTM-Pilot hatte zwei Minuten vor Schluss Glück, bei einer engen Szene nicht zu stürzen. Er wäre seinem Teamkollegen Jakub Kornfeil in der letzten Schikane beinahe ins Heck gefahren. Die dritte Startreihe wird komplettiert von Marcos Ramirez (Bester Capital Dubai).

Albert Arenas (Angel Nieto Team Moto3) stürzte nach einem Fahrfehler in Kurve 9 schon früh in der Session, während Kazuki Masaki (RBA BOE Skull Rider) seine KTM bei einem heftigen Sturz in Kurve 7 zerlegte. Beide Piloten blieben unverletzt.

Dennis Foggia (SKY Racing Team VR46), Kornfeil, Ayumu Sasaki (Petronas Sprinta Racing) und Kaito Toba (Honda Team Asia) fingen sich allesamt eine Rückversetzung um 12 Startplätze ein, nachdem sie im Freien Training am Freitag auf der Ideallinie gebummelt hatten. Adam Norrodin (Petronas Sprinta Racing) muss nach wiederholtem Verstoß gegen die Regeln gar vom Ende der Startaufstellung losfahren.

Das Rennen am Sonntag nimmt somit einmal mehr Qualifying-Meister Martin von der Pole-Position in Angriff. Der Start zu einer weiteren vielversprechenden Moto3™-Schlacht in Assen erfolgt um 11:00 Uhr.

Für die kompletten Ergebnisse hier klicken!

Dutch GP: Moto3™ Qualifying

 

Empfehlungen