Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
14 Tage vor
By motogp.com

Pole für brillanten Bagnaia in Assen

Francesco Bagnaia setzt sein perfektes Wochenende in den Niederlanden fort - Schrötter und Marini mit dem WM-Leader in der ersten Reihe

Nachdem er zuvor jedes Freie Training für sich entschieden hatte, war Francesco Bagnaia (SKY Racing Team VR46) auch m Qualifying der Moto2™-Klasse zur Motul TT in Assen nicht zu schlagen. Mit einer Zeit von 1:37,608 Minuten verwies der Italiener im Kampf um die Pole-Position Marcel Schrötter (Dynavolt Intact GP) und seinen eigenen Teamkollegen Luca Marini um weniger als eine Zehntelsekunde auf die Plätze.

Bagnaia fuhr die Bestzeit auf seiner dritten fliegenden Runde und führte das Klassement an, als das Qualifying mit der Roten Flagge unterbrochen werden musste. Niki Tuuli (SIC Racing Team) war in Kurve 5 schwer gestürzt und konnte sich nicht selbst aus der Gefahrenzone begeben. Der Rookie aus Finnland wurde zur Untersuchung ins Medical Center gebracht.

Nach einer kurzen Verzögerung gab es einen Schlussspurt über drei Minuten. An die Zeit von Bagnaia kam aber keiner mehr heran. Schrötter, der kurz zuvor seine Vertragsverlängerung mit Dynavolt Intact GP bekanntgegeben hatte, blieb Zweiter und holte sich damit zum dritten Mal in Folge einen Platz in der ersten Startreihe. Marini blieb Dritter und startet damit erstmals in seiner Karriere aus der ersten Reihe. Auf die Pole-Zeit von Teamkollege Bagnaia fehlten ihm lediglich 0,081 Sekunden.

Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS) stürzte gegen Ende der Session heftig in Kurve 7, schaffte es dank einer zuvor gefahrenen Rundenzeit von 1:37,717 Minuten aber auf den vierten Startplatz für Sonntag. Xavi Vierge (Dynavolt Intact GP) startet neben seinem spanischen Landsmann als Fünfter. Sam Lowes (Swiss Innovative Investors) geht als schnellster KTM-Pilot von P6 und damit ebenfalls aus Reihe 2 ins Rennen.

Barcelona-Polesitter und -Rennsieger Fabio Quartararo (Lightech – Speed Up Racing) führt auf P7 die dritte Reihe an. Andrea Andrea Locatelli (Italtrans Racing Team) beeindruckte als Achter und Jorge Navarro (Federal Oil Gresini Moto2) holte sich trotz eines Sturzes den neunten Startplatz.

Joan Mir (EG 0,0 Marc VDS) fuhr mit seiner Kalex auf P10 und war dabei nur 0,287 Sekunden langsamer als Polesitter Bagnaia. Mattia Pasini (Italtrans Racing Team) und Khairul Idham Pawi (Idemitsu Honda Team Asia) fuhren auf die Plätze 11 und 12, wobei Letztgenannter damit seine bisherige Qualifying-Bestleistung 2018 erzielt hat.

Miguel Oliveira (Red Bull KTM Ajo) startet zum zweiten Mal in Folge nur von P17. Kann der Portugiese auch in den Niederlanden einen so starken Start hinlegen wie zuletzt beim GP Katalonien?

Stefano Manzi (Forward Racing Team) und Wildcard-Pilot Xavi Cardelus (Team Stylobike) stürzten im Qualifying. Cardelus musste zur Untersuchung ins Medical Center gebracht werden.

Dutch GP: Moto2™ Qualifying

Empfehlungen