Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
18 Tage vor
By motogp.com

Schrötter am Freitag in Brno klar Spitze

Marcel Schrötter in beiden Freitagstrainings Schnellster und am Ende mehr als zwei Zehntelsekunden vor Bagnaia und Pasini

Marcel Schrötter (Dynavolt Intact GP) untermauerte am Freitag zum Monster Energy Grand Prix České Republiky in Brno seine Vormachtstellung im Moto2™ Feld. Der Deutsche war sowohl im FP1 als auch im FP2 der Schnellste und schloss den Tag mit einem Vorsprung von 0,201 Sekunden auf WM-Spitzenreiter Francesco Bagnaia (SKY Racing Team VR46) ab. Bagnaia belegte P2 vor Mattia Pasini (Italtrans Racing Team), der als Dritter weitere 0,040 Sekunden zurücklag.

Schrötters Vorsprung an der Spitze wurde vom FP1 zum FP2 von ursprünglich 0,423 Sekunden reduziert. Bagnaia steigerte sich am Nachmittag um eine Position, doch für Schrötter sieht es gut aus, dass er an diesem Wochenende um seinen ersten Podestplatz und seinen ersten Sieg wird kämpfen können.

Direkt hinter Pasini, der sich im Tagesverlauf von P6 auf P3 verbesserte, belegte Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS) den vierten Platz, indem sich gegenüber FP1 um eine Position steigerte. Der Spanier sieht nach seinem heftigen Sturz vom Sachsenring stark aus. Kann er im Qualifying am Samstag um die erste Startreihe kämpfen? Die Top 5 der kombinierten Zeitenliste des Freitags wurden abgerundet von Fabio Quartararo (Boost – Speed Up Racing), der sich mit seinem letzten Versuch in FP2 von P20 nach vorn fuhr. Der Franzose hatte FP1 auf P9 abgeschlossen und ist unterm Strich der einzige Fahrer in den Top 11, der nicht auf einer Kalex sitzt.

Mit 0,390 Sekunden Rückstand auf Schrötter schloss Jorge Navarro (Federal Oil Gresini Moto2), den Tag auf P6 ab. Auf Quartararo fehlten dem Spanier, der an sein Top-10-Ergebnis aus Deutschland anknüpfen will, gerade mal 0,007 Sekunden. Romano Fenati (Marinelli Snipers Team) war in FP1 Zweitschnellster gewesen und schloss den Tag als bester Rookie auf P7 ab. Der Italiener lag 0,037 Sekunden vor dem amtierenden Moto3™ Weltmeister Joan Mir (EG 0,0 Marc VDS), der sich von P13 in FP1 schließlich auf P8 in FP2 steigerte.

Lorenzo Baldassarri (Pons HP40) verbesserte sich von P11 am Vormittag, um den Tag auf P9 abzuschließen. Die Top 10 des Freitags wurden komplettiert von Simone Corsi (Tasca Racing Scuderia Moto2).

Die Top 20 der mittleren Klasse der Motorrad-WM liegen nach den ersten beiden Trainings zum Czech GP innerhalb einer Sekunde. Kann im Qualifying jemand die Lücke zu Schrötter schließen? Finde es heraus, wenn die Moto2™ Piloten am Samstag ab 15:05 Uhr Ortszeit um die Startplätze kämpfen.

Czech GP: MotoGP™ Free Practice 2

 

Empfehlungen