Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
7 Tage vor
By motogp.com

Bezzecchi bezwingt wundersamen Martin um Österreich-Pole

Marco Bezzecchi holt im packenden Moto3™ Qualifying auf dem Red Bull Ring die Pole vor dem erstaunlichen Jorge Martin

Trotz eines Sturzes in Kurve 3 hat sich Marco Bezzecchi (Redox PrüstelGP) im Qualifying zum eyetime Motorrad Grand Prix von Österreich seine erste Pole-Position in der Moto3™ Klasse gesichert. Gerade als der Red Bull Ring in Spielberg gegen Ende des Qualifyings abtrocknete, setzte der Italiener eine Rundenzeit von 1:38,617 Minuten. Damit schlug er seinen Hauptgegner im WM-Kampf - den heldenhaften Jorge Martin (Del Conca Gresini Moto3) - um 0,078 Sekunden. Die erste Startreihe komplettiert Albert Arenas (Angel Nieto Moto3).

Die Session begann auf nasser Strecke, doch die Sonne zog über die österreichischen Berge herüber und es war nur eine Frage der Zeit, bis Slicks aufgezogen werden konnten. 15 Minuten vor Ablauf der Zeit war Philipp Öttl (Südmetall Schedl GP Racing) der erste Fahrer, der mit Slicks fuhr. Dies löste eine Kettenreaktion aus und bildete den Auftakt für eine packendes Schlussphase im Qualifying der kleinen Klasse.

Der Viertplatzierte Aron Canet (Estrella Galicia 0,0) und Öttl wechselten sich mit schnellsten Runden ab, bevor der erstaunliche Martin fünf Minuten vor Schluss auf die provisorische Pole-Position fuhr. Es war nichts anderes als eine unglaubliche Leistung, hatte sich der Spanier doch erst vor acht Tagen einen Knochen im linken Handgelenk gebrochen. Die drei genannten Fahrer und Bezzecchi machten den Kampf um die Pole unter sich aus. Am Ende war es der Italiener, der sich durchsetzte.

Tony Arbolino (Marinelli Snipers Team) war drauf und dran, den Sprung in die erste Startreihe zu schaffen. Er startet am Sonntag von P5. Gabriel Rodrigo (RBA BOE Skull Rider), der zu Beginn der Session stürzte, schlug mit P6 zurück. Marcos Ramirez (Bester Capital Dubai) wird von P7 losfahren, während sich Öttl mit P8 zufriedengeben muss. Bastianini (Leopard Racing) fährt mit seiner Honda von P9 los. Die Top 10 der Startaufstellung rundet Adam Norrodin (Petronas Sprinta Racing) ab.

John McPhee (CIP – Green Power), der im FP2 der Schnellste gewesen war, startet nach zwei Stürzen nur von P30. Auch Rookie Vicente Perez (Reale Avintia Academy) ging zu Boden, blieb aber genau wie McPhee unverletzt.

Ein dramatisches Qualifying in der kleinen Klasse der Motorrad-WM sieht die beiden aktuell punktbesten Piloten an der Spitze der Startaufstellung. Kann Martin mit seiner Verletzung die komplette Renndistanz durchhalten? Finde es heraus, wenn das sicherlich spektakuläre Moto3™ Rennen auf dem Red Bull Ring am Sonntag um 11:00 Uhr Ortszeit gestartet wird.

Alle Rennen LIVE & OnDemand sowie die komplette Videosammlung von motogp.com inklusive Technik-Features, exklusiver Interviews und historischer Rennen bietet der MotoGP™ VideoPass - jetzt mit 50% RABATT!