Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
7 Tage vor
By motogp.com

Ducati vs. Marquez in Misano? Tag 1 bereitet die Bühne

Andrea Dovizioso am Misano-Freitag vor Jorge Lorenzo, Marquez komplettiert Top 5, Rossi kommt spät in Fahrt

Andrea Dovizioso und Jorge Lorenzo sorgten am MotoGP™ Trainingstag zum Gran Premio Octo di San Marino e della Riviera di Rimini in Misano für ein 1-2-Ergebnis für das Ducati Team. Der Abstand zwischen den beiden Teamkollegen betrug lediglich 0,160 Sekunden. Titelverteidiger Marc Marquez (Repsol Honda Team) rundete die Top 5 ab, war aber am gesamten Tag konstant unterwegs und sollte es im Rennen mit den beiden Ducati-Werkspiloten aufnehmen können. Soweit ist es aber erst am Sonntag. Am Freitag standen zunächst schnelle Rundenzeiten auf dem Programm, denn für FP3 am Samstag wird Regen vorhergesagt. Somit könnte die Entscheidung um die Top 10 der Trainingszeiten und damit den direkten Q2-Einzug schon am Freitag gefallen sein.

San Marino GP: MotoGP™ FP2

Dabei kam es beinahe zu einer Schlagzeile, die dann doch ausblieb. Denn Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP) wäre beinahe außerhalb der Top 10 gelandet. Doch mit einer späten schnellen Runde schaffte es der Italiener auf P8. Der Fahrer aus Tavullia schien sich ein Wettrennen gegen die Zeit zu liefern. Der Regen aber hielt sich zumindest am Freitag noch zurück und der Lokalmatador schaffte es vorläufig ins Q2.

Erster Verfolger von Dovizioso und Lorenzo ist in der kombinierten Zeitenliste des Freitags derweil Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol), der damit sowohl schnellster Honda-Pilot als auch schnellster Satellitenfahrer des Tages war. Crutchlow lag nur 0,027 Sekunden hinter Lorenzo zurück und hatte seinerseits nur 0,026 Sekunden Vorsprung auf Maverick Viñales (Movistar Yamaha MotoGP), der sich P4 holte und damit Marquez hinter sich ließ.

Marquez wiederum lag etwas weiter zurück. Dem Fahrer mit der Startnummer 93 fehlten etwas mehr als eine Zehntelsekunde auf seinen spanischen Landsmann Viñales und er hatte 0,185 Sekunden Vorsprung auf Danilo Petrucci (Alma Pramac Racing), der auf P6 fuhr. Marquez' Rhythmus sah jedoch überzeugend aus. Hinter "Petrux" lag Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) auf P7 eine weitere Zehntelsekunde zurück. Rossi holte sich schließlich P8 und lag damit nur 0,011 Sekunden hinter Rins.

1

Wie hat sich Michelin auf den San Marino GP vorbereitet?

Andrea Iannone (Team Suzuki Ecstar) und Franco Morbidelli (EG 0,0 Marc VDS) rundeten als zwei weitere Lokalmatadoren die Top 10 ab. Für "Maniac" Iannone ging der Tag aber trotzdem nicht problemlos zu Ende, denn kurz vor Schluss von FP2 stürzte der einzige Fahrer, der sich mit seiner FP1-Zeit in die Top 10 des Tagesergebnis fuhr.

Wer also könnte den Einzug ins Q2 verpassen, sollte das Wetter am Samstagvormittag tatsächlich umschlagen? Der ehemalige Misano-Sieger Dani Pedrosa (Repsol Honda Team) ist einer der Schlüsselnamen, die am Freitagnachmittag aus den Top 10 verdrängt wurden. Johann Zarco (Monster Yamaha Tech 3) und Jack Miller (Alma Pramac Racing) gehören ebenso dazu. Miller leistete sich im Verlauf des Tages gleich zwei Stürze und wird für Samstag auf gutes Wetter hoffen.

Verfolge die Action im No Spoiler Modus HIER, gib Deine Tipps HIER ab und schalte ein, wenn es am Samstag um 9:55 Uhr ins FP3 geht. Dort wird sich entscheiden, wer es direkt ins Q2 schafft. Das Qualifying beginnt dann um 14:10 Uhr!

Alle Rennen LIVE & OnDemand sowie das komplette Videoarchiv von motogp.com inklusive Technik-Features, exklusiver Interviews und historischer Rennen bietet der MotoGP™ VideoPass!