Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
3 Tage vor
By motogp.com

Rodrigo schlägt im Qualifying McPhee und Bezzecchi

Der Argentinier sichert sich in Japan seine dritte Grand Prix Pole, der Meisterschaftsführende Martin startet von P4

Gabriel Rodrigo (RBA BOE Skull Rider) wird nach einem herausragendem Qualifying am Sonntag beim Motul Grand Prix von Japan auf der Pole-Position stehen. Mit einer Zeit von 1:56.894 Minuten schlug er den Zweitplatzierten John McPhee (CIP – Green Power) um 0,075 Sekunden. Titelanwärter Marco Bezzecchi (Redox PruestelGP) komplettiert die erste Startreihe.

Der Argentinier lag schon an der Spitze der Zeitenliste, als der typische Ansturm in den spannenden letzten zehn Minuten der Session begann. Enea Bastianini (Leopard Racing) sah als Erster die Zielflagge und setzte sich an die Spitze, doch es folgte noch eine ganze Reihe schneller Fahrer. Jorge Martin (Del Conca Gresini Moto3) fand dann eine freie Runde und schlug die Zeit des Italieners, aber Rodrigo verdarb dem Meisterschaftsführenden die Show. Mit einer weiteren starken Runde unterbot er die Marke von 1:57 Minuten. Bezzecchi fuhr dann schneller als Martin und setzte sich auf P2, den aber kurz darauf McPhee mit seiner KTM eroberte - eine tolle letzte Runde des Schotten.

Support for this video player will be discontinued soon.

Japanese GP: Moto3™ Qualifying

Damit rutschte Martin aus der ersten Reihe, der Tabellenführer musste sich mit Startplatz vier begnügen. Mit einer starken letzten Runde fuhr Darryn Binder (Red Bull KTM Ajo) neben dem Spanier in die zweite Reihe. P5 ist für den Südafrikaner in dieser Saison das beste Ergebnis an einem Samstag. Bastianini wurde letztlich noch auf den letzten Platz in der zweiten Reihe verdrängt. Auf P6 war er am Ende nur knapp vor seinem Landsmann Dennis Foggia (SKY Racing Team VR46), der mit seiner letzten Runde die zweite Reihe um nur 0,008 Sekunden verpasste.

Kazuki Masaki (RBA BOE Skull Rider) war mit einem Rückstand von 0,336 Sekunden auf die Pole im Qualifying auf dem Twin Ring Motegi der schnellste japanische Fahrer, Albert Arenas (Angel Nieto Team Moto3) und Lorenzo Dalla Porta (Leopard Racing) komplettierten auf P9 beziehungsweise P10 die Top 10. Für dem Meisterschaftsdritten Fabio Di Giannantonio (Del Conca Gresini Moto3) lief das Qualifying nicht nach Plan. Von P15 aus wartet auf den Sieger des Thai GP am Sonntag eine Menge Arbeit.

Jakub Kornfeil (Redox PruestelGP), der am Freitag der Schnellste war, Wildcard-Starter Yuto Fukushima (Team Plus One), Lokalmatador Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse), Ersatzfahrer Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46) und der Japaner Ayumu Sasaki (Petronas Sprinta Racing) kamen alle zu Sturz, waren aber alle okay.

Rodrigo steht zum dritten Mal in seiner Karriere auf der Pole-Position - kann er sie in seinen ersten Grand-Prix-Sieg umwandeln? Zwei der Titelanwärter stehen nahe beieinander. Es erwartet uns ein weiteres packendes Moto3™ Rennen. Verpasse ab 4:00 Uhr MESZ keine Sekunde der Action.

Schaue jedes Rennen LIVE & OnDemand und genieße das gesamte Videoarchiv von motogp.com mit Technik-Features, exklusiven Interviews und historischen Rennen - mit dem MotoGP™ VideoPass

Empfehlungen