Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
23 Tage vor
By motogp.com

Iannone am Freitag vorn, vier Hersteller in den Top 5

Andrea Iannone mit später FP2-Bestzeit auf Phillip Island vor Petrucci und Viñales, während Crutchlow in Kurve 1 schwer stürzt

Andrea Iannone (Team Suzuki Ecstar) holte sich kurz vor Schluss des zweiten MotoGP™ Trainings zum Michelin Australian Motorcycle Grand Prix auf Phillip Island die Freitagsbestzeit. Der Italiener fuhr eine Rundenzeit von 1:29,131 Minuten und verwies damit seinen Landsmann Danilo Petrucci (Alma Pramac Racing) auf P2. Der Abstand zwischen den beiden betrug unterm Strich 0,160 Sekunden. Der schnellste Fahrer aus FP1 - Maverick Viñales (Movistar Yamaha MotoGP) - rundete die Top 3 ab und sorgte für drei Hersteller auf den ersten drei Positionen.

Die äußeren Bedingungen auf Phillip Island waren für das zweite Training der Königsklasse perfekt. Der drohende Regen hatte sich verzogen. Der Beginn der Session verlief jedoch nicht nach Plan, denn Alvaro Bautista (Ducati Team), der für den verletzten Jorge Lorenzo fährt, stürzte in Kurve 6. Wenig später rodelten in derselben Kurve sowohl Marc Marquez (Repsol Honda Team) als auch Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP) durchs Kiesbett.

Marquez und Rossi fanden den Weg zurück auf die Strecke und wie es für ein FP2 typisch ist, wurden die schnellsten Runden des Tages erst ganz am Schluss notiert, als man mit frischen Soft-Reifen von Michelin zur Attacke blies. Andrea Dovizioso (Ducati Team) setzte sich drei Minuten vor Ablauf der Zeit an die Spitze, wurde aber sogleich von Viñales verdrängt. Der Yamaha-Pilot wiederum hatte Petrucci im Windschatten und der Italiener fuhr mit seiner Ducati 0,063 Sekunden schneller. Als die Karierte Flagge geschwenkt wurde, gelang es Iannone noch, mit seiner Suzuki GSX-RR die Spitzenposition zu übernehmen. Das bedeutete, dass "Dovi" den Tag auf P4 abschloss.

Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol) begann mit P5 in der kombinierten Zeitenliste stark, allerdings endete der Tag für den Briten im Medical Center. Grund für den Check war ein schwerer Sturz in Kurve 1. Auf einer Trage wurde Crutchlow abtransportiert, während er sich das rechte Bein hielt. Johann Zarco (Monster Yamaha Tech 3) fuhr gegen Ende von FP2 auf P6 nach vorn - direkt vor Marquez, der den Freitag als frischgebackener Weltmeister auf P7 abschloss.

Lokalmatador Jack Miller (Alma Pramac Racing) ist mit P8 vorübergehend für den direkten Q2-Einzug qualifiziert. Gleiches gilt für Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) auf P9 und den neunmaligen Motorrad-Weltmeister Rossi, der die Top 10 der kombinierten Zeitenliste des Freitags abrundete. Direkt dahinter reihte sich Hafizh Syahrin (Monster Yamaha Tech 3) mit nur 0,046 Sekunden Rückstand auf den Fahrer mit der Startnummer 46 auf P11 ein.

Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) stürzte in Kurve 6 und blieb dabei unverletzt.

Der Kampf um die Vorherrschaft auf der Insel scheint enger denn je zu sein, denn vier Hersteller raufen um die Spitze. Iannone hat das erste Zeichen gesetzt, aber wer wird vor dem Qualifying zurückschlagen? Finde es heraus, wenn die Königsklasse der Motorrad-WM am Samstag um 11:55 Uhr Ortszeit (2:55 Uhr MESZ) für FP3 auf die Strecke geht. Das Qualifying beginnt um 16:10 Uhr Ortszeit (7:10 Uhr MESZ).

Für die kompletten Ergebnisse hier klicken!

Alle Rennen LIVE & OnDemand sowie das komplette Videoarchiv von motogp.com inklusive Technik-Features, exklusiver Interviews und historischer Rennen bietet der MotoGP™ VideoPass!