Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
1 Tag vor
By motogp.com

Historisch: 6 Hersteller in Q2 von Valencia unter den Top 8

Viñales fährt aus Q1 vor Rins und Dovi auf die Pole, Marquez kugelt sich die Schulter aus, die Top 8 durch 0,318 Sekunden getrennt

Nach einem sensationellen Kampf um die letzte Pole 2018 sicherte sich Maverick Viñales (Movistar Yamaha MotoGP), der aus Q1 gekommen war, beim Gran Premio Motul de la Comunitat Valenciana Platz eins. Seine Zeit von 1:31.312 Minuten war 0,068 Sekunden schneller als die von Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) auf Platz zwei und 0,080 Sekunden schneller als die von Andrea Dovizioso (Ducati Team) auf Platz drei. Marc Marquez (Repsol Honda Team) kugelte sich bei einem Sturz die Schulter aus, fuhr anschließend aber wie durch ein Wunder auf Platz fünf.

Darüber hinaus wurde im Q2 von Valencia Geschichte geschrieben. Zum ersten Mal überhaupt in der Motorrad-WM fuhren alle sechs Hersteller unter die Top 8.

Support for this video player will be discontinued soon.

Historisch: 6 Hersteller in Q2 von Valencia unter den Top 8

Der siebenmalige Weltmeister führte das Feld in die erste fliegende Runde, doch dann stürzte der Champion von 2018 in Kurve 4 und kugelte sich dabei die angeschlagene linke Schulter aus. Diese wurde aber im Motorhome von Repsol Honda wieder eingerenkt.
Auf der Strecke legte dann Dovizioso das Tempo vor, doch dann fuhr Danilo Petrucci (Alma Pramac Racing) als erste Fahrer unter 1:32 Minuten und verdrängte seinen Landsmann. In seiner nächsten Runde verbesserte er sich auf 1:31.531 Minuten, Rins lag mit 0,455 Sekunden Rückstand auf Platz zwei. Dovizioso, Jack Miller (Alma Pramac Racing) und Andrea Iannone (Team Suzuki Ecstar) komplettierten die Top 5.

Nach sechs Minuten tauchte ein Krieger in Form von Marquez auf. Als er die Boxengasse verließ, waren alle Augen waren auf den siebenfachen Champion gerichtet. Bevor die 93 die Linie überquerte, schoss Viñales an die Spitze, um die provisorische Pole zu übernehmen - Marquez war inzwischen auf Platz drei. Rins ging mit einer schnellen Runde auf Platz zwei, 0,021 Sekunden hinter Viñales' Zeit, und dann schoss Dovi auf Platz drei.

Support for this video player will be discontinued soon.

Sturz von Marquez in Q2. Sieht nach Schulterverletzung aus!

Rote Sektoren leuchteten auf den Bildschirmen auf, und es war Viñales, der wieder schneller fuhr. 0,068 Sekunden war sein Vorsprung, während der wundersame Marquez wieder auf Position drei kletterte - nur 0,130 Sekunden hinter der Spitze. Der Weltmeister hatte dann in Kurve einen heiklen Moment, der seines Session beinahe beendet hätte, aber es war noch Zeit für Veränderungen an anderer Stelle. Petrucci fuhr wieder schneller, schaffte es aber nur auf Platz vier. Dovi verbesserte sich ebenfalls, kam aber nur auf Platz drei. Rins drohte dann, Viñales in seiner letzten Runde die Pole zu entreißen, aber der Spanier schaffte es nicht ganz - der Suzuki Mann blieb Zweiter.

Ein atemberaubendes Qualifying endete mit der Führung von Viñales, der zum ersten Mal seit Aragon im vergangenen Jahr an einem Samstag auf die Pole fuhr. Seine Pole beim Americas GP in dieser Saison war auf eine Strafe für Marquez zurückzuführen. Sein Zeit von 1:31.312 Minuten war 0,068 Sekunden schneller als die beste von Rins. Der Spanier erholte sich von zwei Stürzen am Samstag und startete zum ersten Mal in der Königsklasse aus Reihe eins, während Dovizioso nur 0,080 Sekunden zurück auf der Außenseite der ersten Reihe steht. Petrucci lag bei seinem letzten Rennen mit Alma Pramac Racing nur 0,022 Sekunden hinter ersten Reihe auf Platz vier, während Marquez von einem beeindruckenden Platz fünf aus startet.

Support for this video player will be discontinued soon.

Valencian GP: MotoGP™ Qualifying in Zeitlupe

Während einer Runde, bei der er nur 0,3 Sekunden Rückstand hatte, stürzte Johann Zarco (Monster Yamaha Tech 3) in Kurve 10 und wurde Elfter - es ging ihm gut. Michele Pirro (Ducati Team), dem im Freien Training der direkte Einzug in Q2 gelungen war, wurde Zwölfter.

Während einer Runde, bei der er nur 0,3 Sekunden Rückstand hatte, stürzte Johann Zarco (Monster Yamaha Tech 3) in Kurve 10 und wurde Elfter - es ging ihm gut. Michele Pirro (Ducati Team), dem im Freien Training der direkte Einzug in Q2 gelungen war, wurde Zwölfter.

Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP) schied in Q1 aus und steht nur auf Startplatz 16 - was kann der ‘Doktor’ von dort aus erreichen?

Bist du bereit für das letzte Rennen der Saison? Wenn es ähnlich wie das Qualifying wird, dann wird es ein Hammer. Schalte um 14:00 Uhr für das Saisonfinale ein.

Verfolge die Saisonvorbereitung 2019, jedes Rennen LIVE & On Demand, dazu die gesamte Videothek vom motogp.com mit technischen Features, exklusiven Interviews und legendären Rennen mit dem MotoGP™ VideoPass