Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
6 Tage vor
By motogp.com

Marini der Meister im letzten Moto2™ Quali 2018

Mit 0,027 Sekunden Vorsprung auf Vierge erobert der Italiener seine zweite Pole in der Saison. Schrötter komplettiert Reihe 1

Luca Marini (SKY Racing Team VR46) machte da weiter, wo er in Malaysia aufgehört hatte und eroberte beim Gran Premio Motul de la Comunitat Valenciana die Pole-Position. Mit seiner Zeit von 1:35.777 Minuten schlug er Xavi Vierge (Dynavolt Intact GP) um gerade einmal 0,027 Sekunden, mit Marcel Schrötter komplettierte ein weiterer  Dynavolt Intact GP mit 0,168 Sekunden Rückstand auf Marini die erste Reihe.

Vor dem Qualifying der Moto2™ zogen Wolken auf, aber es blieb trocken. Zehn Minuten vor dem Ende lag Marini vorne, doch dann fuhr Schrötter 0,080 Sekunden schneller als der Italiener. Der gab sich nicht geschlagen. Der Sieger des Malaysia GP unterbot die Zeit von Schrötter um 0,007 Sekunden. Dann fuhr der Italiener noch einmal schneller und lag dann 0,201 Sekunden vor dem Feld.

Dann griff Vierge an. Würde er Marinis Zeit schlagen können? Fast, aber nicht ganz, Mit 0,027 Sekunden Rückstand fuhr der Spanier auf Platz zwei. Es folgten einige persönliche Bestzeiten, aber niemand konnte Marini verdrängen - zweite Pole für den Italiener in diesem Jahr. Vierges Zeit wurde auch nicht mehr geschlagen. Schrötter fuhr im letzten Umlauf zwar seine schnellste Runde, blieb mit 0,168 Sekunden Rückstand auf die Pole aber auf Rang drei.

Der Weltmeister von 2018 Francesco Bagnaia (SKY Racing Team VR46) fuhr mit dem Fallen der Zielflagge auf Platz vier. Er tritt am Sonntag zum letzten Mal in der mittleren Klasse an. Landsmann Lorenzo Baldassarri (Pons HP40) verbesserte sich mit seiner letzten Runde von Platz sieben auf fünf und wird so vor dem Sechstplatzierten Sam Lowes (Swiss Innovative Investors) starten, der sein bestes Qualifying-Ergebnis seit dem Deutschland GP einfuhr. Nur 0,001 Sekunden hinter dem Briten lag Joan Mir (EG 0,0 Marc VDS) auf Platz sieben, der seinerseits 0,044 Sekunden Vorsprung auf Landsmann Augusto Fernandez (Pons HP40) hatte. Fabio Quartararo (HDR Heidrun – Speed Up) war Neunter, gefolgt von den beiden Red Bull KTM Ajo Fahrern Miguel Oliveira auf zehn und Brad Binder auf elf.

Am Sonntag fällt der Vorhang in der Moto2™ Saison, und nasse Bedingungen sind vorhergesagt. Wer holt sich den letzten Sieg. Schalte um 12:20 Uhr für das Rennen ein.

Verfolge die Saisonvorbereitung 2019, jedes Rennen LIVE & On Demand, dazu die gesamte Videothek vom motogp.com mit technischen Features, exklusiven Interviews und legendären Rennen mit dem MotoGP™ VideoPass

Empfehlungen