Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
2 Stunden vor
By motogp.com

Marquez macht in Katar große Fortschritte

Der amtierende Weltmeister ist optimistisch bezüglich seiner körperliche Verfassung, obwohl er Tag1 des Katar-Tests auf P10 beendete

Beim Sepang Test hatte Marc Marquez (Repsol Honda Team) seinem ersten Auftritt auf seiner RC213V seit seiner Schulter Operation und bestätigte nun, dass er rein physisch seither einen „großen Schritt nach vorn“ gemacht. 

Der amtierende Weltmeister beendete alle drei Tage in Malaysia frühzeitig. Zwei Wochen später fühlt er sich auf dem Motorrad schon viel wohler, obwohl er einen kleinen Sturz erleiden musste und den Tag letztlich auf P10 und 1.116 Sekunden hinter Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) beendete. „Um ehrlich zu sein bin ich glücklich über meine körperliche Verfassung, denn im Vergleich zum Test in Malaysia haben wir wirklich einen großen Schritt gemacht.“

Support for this video player will be discontinued soon.

Qatar Test: Die Ankunft der MotoGP Piloten

„Natürlich habe ich in einigen Bereichen noch Schmerzen, aber die Kraft ist da. Das ist wichtig und bis zum ersten Rennen sind es noch zwei Wochen. Ich bin zufrieden, weil es besser wird und ich in der Lage bin, meinem normalen Stil zu fahren. "

Dies sind natürlich eine gute Nachrichten für den siebenfachen Weltmeister, da der Saisonstart 2019 mit großen Schritten näher rückt. Der Losail International Circuit ist jedoch eine Strecke, auf der Honda in der Vergangenheit oft Probleme hatte und es scheint, als dass Marquez noch nicht das Setup gefunden hat, das er für dem ersten Lauf des Jahres braucht.

"Es war vor allem am Anfang schwierig, aber jetzt wird unser Grip immer besser", erklärte der Fahrer mit der Nummer 93 und bezieht sich damit auch auf die schwierigen Streckenbedingungen in Katar. „Ehrlich gesagt hatten wir einige Probleme mit dem Setup und wir müssen weiter daran arbeiten. Wir müssen verstehen, dass die Ducati- und Yamaha-Fahrer weit von uns entfernt sind, aber es stimmt, dass wir auf dieser Rennstrecke immer Schwierigkeiten haben. Wir haben noch zwei Tage Zeit und müssen jetzt einen komplett anderen Weg einschlagen, um näher an die Spitze zu kommen."

„Bisher sind wir noch nicht bereit für den Grand Prix hier in Losail. Wir haben heute mit dem Set-up von Sepang angefangen zu arbeiten, aber schnell gespürt, dass wir eine komplett andere Richtung einschlagen müssen. Heute konnten wir im Grunde nur drei von ingesamt sechs Stunden bei guten Temperaturen nutzen, um vernünftig zu arbeiten und da blieb keine Zeit etwas grundlegendes zu verändern.» 

Anders als in Sepang wurde Marquez in Katar von Teamkollege Jorge Lorenzo begleitet, den wir hier zum ersten Mal in den Repsol Honda-Farben sahen.

Support for this video player will be discontinued soon.

SIEH Jorge Lorenzo's Rückkehr nach Katar

Verständlicherweise war es ein zaghafter erster Tag für den fünfmaligen Weltmeister, der nach seiner Kahnbein-Operation Ende Januar erstmals wieder auf dem Motorrad saß. Können sich Marquez und Lorenzo an Tag 2 in Katar weiter steigern?

Verfolge den zweiten Tag mit Live Timing und einer weiteren Live-After-the-Flag-Episode, die um 21:30 Uhr Ortszeit (GMT + 3) beginnt.

 

Watch every 2019 race LIVE & OnDemand and enjoy the whole motogp.com video library, including technical features, exclusives interviews and classic races, with the MotoGP™ VideoPass

 

Empfehlungen