Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
22 Tage vor
By Alma Pramac Racing

Alma Pramac Racing enthüllt ihr 2019er Design

Miller und Bagnaia präsentierten am Mittwoch in Mailand ihre von Lamborghini entworfenen Desmosedici´

Neues Jahr, neue Lackierung für Alma Pramac Racing um Jack Miller und Francesco Bagnaia, die am Mittwoch, 27. Februar, ihre Farben für die Saison 2019 in Mailand (Italien) enthüllten.

Die Desmosedici im neuen Look wurde von Lamborghini entworfen, die auch in dieser Saison wieder Partner von Alma Pramac Racing sind. Die ikonische Y-Form, die eng mit der italienischen Marke verbunden ist, erscheint ebenso auf dem Bike, wie die traditionellen Farben des Teams- Blau, Rot und Schwarz.

Paolo Campinoti, Alma Pramac Racing Teamchef: „Die Saison 2018 war für uns ein großer Erfolg, immerhin haben wir den Titel „Best Independent Team“ gewonnen. Mit der Bestätigung von Jack Miller, dem die Ducati Desmosedici GP 2019 zur Verfügung steht und dem großen Talent des amtierenden Moto2- Weltmeisters, Francesco Bagnaia, wollen wir uns in der Saison 2019 auf höchstem Niveau behaupten. Wir sind stolz darauf, dieses neue Abenteuer mit der fantastischen Lackierung des Centro Stile Lamborghini in Angriff zu nehmen und sind sicher, dass wie mit der Ducati Desmosedici GP eine erfolgreiche Kombination bilden können. Für unser Team ist es eine große Ehre, Weltbotschafter von zwei so wichtigen "Made in Italy" Marken zu sein.

Francesco Guidotti, Alma Pramac Racing Team Manager: „Es wird eine der aufregendsten Saisons für unser Team. Bei den Wintertests haben Jack und Pecco gezeigt, dass sie das Potenzial haben, gute Ergebnisse zu erzielen. Unsere Aufgabe wird es sein, unser volles Potenzial zu entfalten und die Fahrer in die Lage zu versetzen, uns zufrieden zu stellen. “

Jack Miller: „Dies ist eine sehr wichtige Saison für mich. Ich habe die offizielle Version des Ducati Desmosedici GP zur Verfügung und ich muss zeigen, dass ich mit der Spitzengruppe kämpfen kann. Ich werde auch auf die Unterstützung meines Teams zählen können, mit dem wir in der vergangenen Saison eine wunderbare Beziehung aufgebaut haben. Jetzt ist es an der Zeit, einen qualitativen Sprung in Bezug auf die Ergebnisse zu machen. "

Francesco Bagnaia: „Ich bin begeistert, dieses neue Abenteuer mit einem Team zu starten, das vom ersten Tag an sehr präsent, sehr aufmerksam und voller Ambitionen war. Dies sind sehr wichtige Faktoren für mich. Wir haben uns während der Tests Runde für Runde gut gesteigert, das Gefühl auf meinem Motorrad hat sich ebenfalls verbessert. Der erste Grand Prix steht schon vor der Tür und ich kann es kaum erwarten, in Katar an den Start zu gehen. "

Empfehlungen