Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
11 Tage vor
By motogp.com

Baldassarri schlägt Schrötter an der Spitze der Moto2™

Die Italiener führt die Moto2™ an, in der die 15 Schnellsten im Abstand von 0,740 Sekunden zur Spitze liegen

Der Italiener, Lorenzo Baldassarri (Flexbox HP 40), führt am Ende des ersten Tages des VisitQatar Grand Prix in einem außergewöhnlich engen Moto2™ -Feld, in der die ersten 15 innerhalb einer Dreiviertel-Sekunde liegen.

Trotz der engen Rundenzeiten von P1 auf P15, wird Baldassarri morgen mit einer Viertel-Sekunde Vorsprung ins FP3 gehen, nachdem er eine Zeit von 1:58.635 vorgelegt hat.

Marcel Schrötter von Dynavolt Intact GP übertraf seine beeindruckende Form mit dem zweiten Gesamtrang.

Der Australier Remy Gardner (ONEXOX TKKR SAG-Team) setzte sich in der Schlussphase vorläufig mit einer 1:58.899 an die Spitze der Zeitliste, musste sich aber schließlich mit dem dritten Platz zufrieden geben. Sam Lowes von Federal Oil Gresini hatte hingegen mit einem elektrischen Problem zu kämpfen.

Nur 0,010 Sekunden hinter dem Briten folgte Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS), der die ersten fünf Plätze komplettierte. Jorge Navarro (+ Ego Speed ​​Up) landete nach dem Sturz aus dem FP1 auf Rang sechs vor dem Italtrans Racing Team-Piloten, Andrea Locatelli und dem ersten KTM-Fahrer,  Brad Binder von Red Bull KTM Ajo.

Der Spanier Xavi Vierge (EG 0,0 Marc VDS) belegte zusammen mit Moto2™- Neuzugang, Enea Bastianni (Italtrans Racing Team), den neunten Platz und lag mit  0,476 Sekunden Rückstand auf Platz zehn.

Augusto Fernandez (Flexbox HP 40) befand sich mit seiner Zeit von 1:59.143, knapp außerhalb der Top Ten. Er war 0,039 vor dem Niederländer, Bo Bendsneyder (NTS RW Racing GP) und Tom Luthi von Dynavolt Intact GP, der später in der Session ein Monster - Highsider Ausgangs Turn 7 hatte.

Der Schweizer schaffte es trotz des schweren Sturzes seine Kalex wieder aufzurichten und selbstständig in die Box zu bringen. Der derzeitige Moto3™ -Weltmeister, Jorge Martin, schließt an Bord seiner Red Bull KTM Ajo-Maschine die Top-14-Plätze ab und hält damit vorläufig den letzten Platz im Q2.

Iker Lecuona von American Racing KTM kehrte nach der Hälfte der Session zurück auf die Strecke, nachdem er in der früheren FP1-Sitzung schwer gestürzt war. Xavi Cardelus (Sama Qatar Angel Nieto Team) war der einzig weitere Mann, der auf dem Losail International Circuit stürzte.

Das letzte Freie Training der Moto2™ beginnt um 12:20 Uhr Ortszeit (GMT +3), also sei dabei, wenn sich der Kampf um die Top 14 und damit um den Direkteinzug in das Q2 intensiviert.

Support for this video player will be discontinued soon.

Moto2™ FP2 in Katar: Wer ist Schnellster am ersten Tag?

Klicke hier für die Ergebnisse!

Schau Dir jedes Rennen 2019 LIVE & auf Abruf an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte Videobibliothek von motogp.com, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen

Empfehlungen