Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
15 Tage vor
By motogp.com

Canet stürmt zur Eröffnung der Moto3™ auf Pole in Katar

Der Spanier hatte in einer verrückten Debüt-Q2-Session zwei Zehntel Abstand zum Rest

Aron Canet von Sterilgarda Max Racing holte sich beim VisitQatar Grand Prix auf beeindruckende Weise die erste Moto3™ Pole Position der neuen Saison.

Der Spanier war der einzige Mann unter der 2:06-Marke, der schließlich knapp zwei Zehntel vor dem Verfolgerfeld mit einer 2:05,883 die Session beendete.

Nachdem John McPhee in der ersten Moto3™ Q1-Sitzung den zweiten Platz belegte, schien John McPhee von Petronas Sprinta Racing der Start aus der ersten Reihe sicher zu sein, doch Lorenzo Dalla Porta (Leopard Racing) und Kaito Toba (Honda Team Asia) schnappten sich mit der Zielflagge Platz zwei und drei, was für beide Fahrer ihr erster Start aus Reihe 1 ist.

McPhee wird in der zweiten Reihe stehen, nachdem Andrea Migno von Bester Capital Dubai seine letzte fliegende Runde wegen Überschreitung der Streckenbegrenzung storniert bekommen hat. Der Italiener fiel von Platz vier auf Rang 17.

Niccolo Antonelli von SIC58 Squadra Corse erholte sich nach einem Sturz in Kurve 10, sieben Minuten vor dem Ende der zweiten Session, Platz fünf, 0,490 Sekunden hinter Canets Pole-Zeit.

Support for this video player will be discontinued soon.

Moto3™ Qualifying in Qatar: Canet scores first pole of 2019

Albert Arenas (Sama Qatar Angel Nieto Team) wird außerhalb der zweiten Reihe vor dem Italiener Tony Arbolino (Snipers Team) und Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46) stehen, nachdem er als erster eine Moto3™ Q1 Session gewonnen hat.

Vicente Perez von Reale Avintia Arizona 77 endete auf Rang 9 und lag nur drei Tausendstelsekunden vor dem amtierenden Junioren Moto3™ Weltmeister, Raul Fernandez (Sama Qatar Angel Nieto Team) auf Platz zehn.

Der überaus frustrierte Romano Fenati (Snipers Racing) musste sich mit Rang elf begnügen, nachdem er die Boxengasse nicht zeitig genug verlassen hatte, um einen letzten Angriff auf die Pole Position zu starten. Der Italiener verließ die Boxengasse genau zwei Minuten vor dem Ende der Session, was bedeutete, dass die Zielflagge vor der seiner letzten fliegenden Runde bereits geschwenkt wurde.

Die vierte Reihe wird von Gabriel Rodrigo von Kömmerling Gresini abgerundet, der sich auf Rang zwölf kämpfte, obwohl er sich noch von der Schlüsselbeinoperation erholt.

Im Q1 stürzten Jaume Masia von Bester Capital Dubai KTM und Ricardo Rossi, Rodrigos Kömmerling Gresini-Teamkollege, beide blieben unverletzt.

Top ten:
1. Aron Canet (Sterilgarda Max Racing Team) – 2:05.883
2. Lorenzo Dalla Porta - (Leopard Racing) - +0.197
3. Kaito Toba - (Honda Team Asia) - +0.226
4. John McPhee - (Petronas Sprinta Racing) - +0.425
5. Niccolo Antonelli - (SIC58 Squadra Corse) +0.490
6. Albert Arenas - (Sama Qatar Ángel Nieto Team) +0.643
7. Tony Arbolino - (Snipers Team) - +0.738
8. Celestino Vietti - (Sky Racing Team VR46) - +0.780
9. Vicente Perez - (Reale Avintia Arizona 77) - +0.787
10. Raul Fernandez - (Sama Qatar Ángel Nieto Team) +0.790

Klicke hier für die vollständigen Ergebnisse!

Schau Dir sich jedes Rennen 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte Videobibliothek von motogp.com, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen

Empfehlungen