Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
23 Tage vor
By motogp.com

Lüthi führt vor Lowes an Tag 1 in Argentinien

Zwei ehemalige MotoGP™-Fahrer führen am Freitag in Termas de Rio Hondo das Moto2™-Feld an, während nur eine Sekunde die Top 22 trennt

Tom Lüthi (Dynavolt Intact GP) übernimmt nach zwei Eröffnungssessions beim Gran Premio Motul de la República in Argentinien die Führung und wird mit einer 1:43.353 und 0,092 Sekunden vor Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2) Tagesschnellster.

Wie zu erwarten war, verbesserten alle ihre Rundenzeiten im FP2 gegenüber dem ersten Freien Training auf dem Termas de Rio Hondo Circuit. Am Ende waren es die beiden ehemaligen MotoGP™ -Fahrer, die den Freitag an der Spitze beendeten. Lüthi und Lowes trennten weniger als ein Zehntel.

Remy Gardner (ONEXOX TKKR SAG-Team) beendete den ersten Tag in Argentinien auf Position 3, nachdem er im FP1 den achten Platz erreichte. Der Australier endete nur knapp ei n Zehntel hinter Lüthi, während in Kurve 5 sein innerer Marc Marquez einen Sturz mit seinem Ellenbogen rettete. Augusto Fernandez (FlexBox HP 40) hatte einen guten Tag mit einem vierten Platz, auch er knapp über ein Zehntel hinter Lüthi, während Rookie Nicolo Bulega (SKY Racing Team VR46) in seiner letzten Runde des Tages auf Platz fünf der kombinierten Zeitenwertung aus FP1 und FP2 fuhr - nur 0,252 Sekunden trennten die beiden voneinander.

Support for this video player will be discontinued soon.

KOSTENLOS: Gardner entfesselt inneren Marquez

Nur 0,008 hinter Bulega lag sein Teamkollege Luca Marini. Das italienische Duo, das im FP2 im Tandem unterwegs war, lies ihren Landsmann und GP-Sieger von Katar, Lorenzo Baldassarri (FlexBox HP 40) hinter sich auf Rang 7. Jorge Navarro (Beta Tools Speed ​​Up) ist der erste Nicht-Kalex-Fahrer auf der Zeitenliste. Der Spanier landete 0.292 Sekunden hinter Lüthi. Der Landsmann und der amtierende Moto3™ -Weltmeister, Jorge Martin (Red Bull KTM Ajo) hatte einen guten Auftakttag als Neunter. Der Katar-Pole-Mann Marcel Schrötter (Dynavolt Intact GP) schließt am Freitag die Top-10 ab, während 0,357 Sekunden die zehn schnellsten Fahrer abdecken.

Turn 5 riss einige Fahrer im FP2 nieder: Xavi Vierge (EG 0,0 Marc VDS), Khairul Idham Pawi (Petronas Sprinta Racing) und das Italtrans Racing Duo um Andrea Locatelli und Rookie Enea Bastianini rutschten allesamt über’s Vorderrad weg, bleiben aber unverletzt.

Der Freitag sieht 22 Piloten innerhalb einer Sekunde Abstand zueinander. Das macht Lust auf den morgigen Qualifyingtag. Zuvor haben die Fahrer aber eine weitere Chance, sich einen automatischen Q2-Platz zu sichern, wenn das FP3 um 09:55 Uhr Ortszeit (GMT-3) beginnt. Die besten 14 nach dieser Session werden direkt in den Kampf um die Pole Position gehen, während der Rest um einen Platz unter den ersten vier im Q1 kämpft, um sich ihnen anzuschließen.

Top 10 FP2:
1. Tom Lüthi (Dynavolt Intact GP) 1:43.353
2. Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2) + 0.092
3. Remy Gardner (ONEXOX TKKR SAG Team) + 0.124
4. Augusto Fernandez (FlexBox HP 40) + 0.165
5. Nicolo Bulega (SKY Racing Team VR46) + 0.252
6. Luca Marini (SKY Racing Team VR46) + 0.260
7. Lorenzo Baldassarri (FlexBox HP 40) + 0.280
8. Jorge Navarro (Beta Tools Speed Up) + 0.292
9. Jorge Martin (Red Bull KTM Ajo) + 0.298
10. Marcel Schrötter (Dynavolt Intact GP) + 0.357

Klicke hier für die vollständigen Ergebnisse!

Schau Dir jedes Rennen 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte Videobibliothek von motogp.com, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen

 

 

Empfehlungen