Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
22 Tage vor
By motogp.com

MotoGP™ FP3: Marquez wieder ganz vorne

Der Weltmeister fuhr die schnellste Runde des Wochenendes, während sich Rossi und Lorenzo erstmalig in dieser Saison Plätze im Q2 sicherten

Marc Marquez vom Repsol Honda Teams war im Gran Premio Motul de la República in Argentinien wieder zu alter Stärke zurückgelangt, als er im FP3 zwei Zehntel Vorsprung vor dem Rest des MotoGP™-Feldes hatte und fuhr damit ganz nebenbei noch die schnellste Runde des Wochenendes.

Der amtierende Weltmeister fuhr dank seiner Zeit von 1:38.471 eine Sekunde schneller, als im FP2, was seine Dominanz vor dem Qualifying heute Nachmittag bestätigte. 15 Fahrer landeten innerhalb einer Sekunde, wobei die größte Verbesserung von Marquez’ Teamkollege, Jorge Lorenzo kam, der sich mit Rang neun einen Platz im Q2 sichern konnte. Der Spanier war am Freitag nur 21. geworden, konnte sich aber in den letzten Minuten der FP3 Session einen neunten Platz sichern.

Zweitschnellster war Jack Miller von Pramac Racing, dicht gefolgt von Cal Crutchlow auf seiner LCR Honda Castrol. Maverick Viñales von Monster Energy Yamaha MotoGP stieg ebenfalls direkt ins Q2 ein, nachdem er die vierte Position einnahm.

Danilo Petrucci von Mission Winnow Ducati schaffte den Sprung von außerhalb der Top 10 auf Rang fünf im FP3, während Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT) sich lange auf Platz zehn hielt und schließlich Sechster wurde und damit direkt ins Q2 einzieht.

Valentino Rossi schaffte es mit seinem siebten Platz im FP3 ebenfalls ins Q2 und damit stehen zwei Monster Energy Yamaha MotoGP-Maschinen im alles entscheidenen Q2. Der Führende der Weltmeisterschaft, Andrea Dovizioso (Mission Winnow Ducati), hielt sich gerade so im Q2, nachdem er in Runde 1 unverletzt gestürzt war und nur noch fünf Minuten auf der Uhr waren. Der GP-Sieger von Katar konnte seine Zeit von gestern, die ihn an der Spitze der Freitags-Zeitenliste sah, verbessern und beendete die Session auf Rang acht.

Dank Lorenzo stehen ebenso zwei Repsol Honda’s im Q2. Der Spanier schafft damit zum ersten Mal in dieser Saison den direkten Sprung ins Q2. Der letzte Q2-Platz ging am Ende an Fabio Quartararo von Petronas Yamaha SRT, nachdem der Franzose Takaaki Nakagami von LCR Honda Idemitsu mit der Zielflagge verdrängt hatte.

Die beiden Team Suzuki Ecstar-Fahrer, Alex Rins und Joan Mir, müssen sich durch das Q1 kämpfen, nachdem Rins die gestrige FP2-Zeit nicht verbessern konnte. Das Suzuki-Duo endete jeweils auf dem 15. und 17. Platz.

Das FP4 der MotoGP™ startet um 14:25 Uhr Ortszeit (GMT-3), bevor das Q1 vierzig Minuten später um 15:05 Uhr Ortszeit (GMT-3) beginnt.

FP3 top ten:
1. Marc Marquez (Repsol Honda Team) – 1:38.471
2. Jack Miller (Pramac Racing) + 0.206
3. Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol) + 0.255
4. Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) + 0.357
5. Danilo Petrucci (Mission Winnow Ducati) + 0.398
6. Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT) + 0.511
7. Valentino Rossi (Monster Energy Yamaha MotoGP) + 0.710
8. Andrea Dovizioso (Mission Winnow Ducati) + 0.710
9. Jorge Lorenzo (Repsol Honda Team) + 0.719
10. Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) + 0.731

Klicke hier für vollständige Ergebnisse!

Schauen Sie sich jedes Rennen 2019 LIVE & OnDemand an und genießen Sie mit dem MotoGP ™ VideoPass die gesamte Videobibliothek von motogp.com, einschließlich technischer Funktionen, exklusiver Interviews und klassischer Rennen

Empfehlungen