Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
19 Tage vor
By motogp.com

Moto2™: Zweiter Sieg in Folge für Baldassarri in Termas

Der Italiener sichert sich zum ersten Mal in seiner Karriere zwei aufeinanderfolgende Siege

Der Lorenzo Baldassarri von Flexbox HP 40 setzte seinen perfekten Start in die Moto2™ -Weltmeisterschaft 2019 mit einer kalkulierten Fahrt fort und sichert sich den Sieg im Gran Premio Motul de la Repúblico Argentina.

Der Italiener überquerte die Ziellinie mit über einer Sekunde vor Remy Gardner (ONEXOX TKKR SAG-Team), der zum ersten Mal in seiner Karriere auf dem Podium stand, fast 27 Jahre nach dem letzten Podium seines Vaters Wayne beim Südafrika Grand Prix 1992 .

Eine Katastrophe noch vor dem Rennen geschah für Pole-Setter Xavi Vierge, als seine  EG 0,0 Marc VDS Kalex im Warm-up aus ging und so blieb beim Start des Rennens die vorderste Startposition leer. Marcel Schrötter von Dynavolt Intact GP bog als erster in Kurve1, nachdem Sam Lowes von Federal Oil Gresini Moto2 versuchte sein Bestes zu geben, um die Führung in Kurve 1 zu übernehmen, ging dabei jedoch viel zu weit und landete auf Platz sechs.

Es dauerte jedoch nicht lange, bis Gardner die Spitze des Rennens übernahm, nachdem der australische Pilot an Schrötter vorbeizog. Schrötter, EG 0,0 Marc VDS’ Alex Marquez und Baldassarri ließen Gardner nicht ausreißen und so lieferten sich die vier an der Spitze ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

In Runde 6 kam Tom Lüthi von Dynavolt Intact GP in Kurve 7 unverletzt  zu Sturz, nachdem er das Hinterrad von Brad Binder (Red Bull KTM Ajo) vor sich berührt hatte. Der Brite Lowes stürzte in derselben Runde in derselben Ecke ab, nachdem auf der Jagd nach Platz fünf über das Vorderrad wegrutschte.

Gardner, Schrötter und Marquez waren weiterhin an der Spitze, wobei einige extrem aggressive Manöver stattfanden, während Baldassarri von Platz vier aus zuschaute. Mit acht verbleibenden Runden machte sich der Italiener auf den Weg nach vorne, zuerst an Marquez vorbei auf Rang drei.

Er hielt sich bis zur Zielflagge auf P1 und nahm 50 WM-Punkte aus den ersten beiden Saisonrunden mit und sichert sich in dieser frühen Phase einen 17-Punkte-Vorsprung. Sein nächster Titelrivale ist Gardner, der sich vom dritten auf den zweiten Platz zurück kämpfte und damit den zweiten Platz in der WM-Tabelle einnahm.

Er hielt sich bis zur Zielflagge auf P1 und nahm 50 WM-Punkte aus den ersten beiden Saisonrunden mit und sichert sich in dieser frühen Phase einen 17-Punkte-Vorsprung. Sein nächster Titelrivale ist Gardner, der sich vom dritten auf den zweiten Platz zurück kämpfte und damit den zweiten Platz in der WM-Tabelle einnahm.

Marquez schnappte sich den letzten Podiumsplatz mit noch zwei verbleibenden Runden auf der Uhr, nachdem er von einem Zwischenfall zwischen Schrötter und Binder profitierte. Iker Lecuona von American Racing KTM belegte den vierten Platz vor Binder und Schrötter, die von einem Zehntel getrennt wurden. Luca Marini von SKY Racing Team VR46 wurde Siebter, Jorge Navarro (Beta Tools Speed ​​Up) Achter und Rookie Enea Bastianini (Italtrans Racing Team) wurde Neunter. Die Top-Ten-Plätze rundete Somkiat Chantra aus Thailand an Bord seines Idemitsu Honda-Teams Asia Kalex ab, was gleichzeitig sein bisher bestes WM-Ergebnis ist.

Top 10:
1. Lorenzo Baldassarri - (Flexbox HP 40) - 39.46.000
2. Remy Gardner - (ONEXOX TKKR SAG Team) - +1.244
3. Álex Márquez - (EG 0,0 Marc VDS) - +1.817
4. Iker Lecuona - (American Racing KTM) - +2.704
5. Brad Binder - (Red Bull KTM Ajo) - +4.707
6. Marcel Schrötter - (Dynavolt Intact GP) - +4.839
7. Luca Marini - (Sky Racing Team VR46) - +4.986
8. Jorge Navarro - (Beta Tools Speed Up) - +7.459
9. Enea Bastianini - (Italtrans Racing Team) - +8.724
10. Somkiat Chantra - (IDEMITSU Honda Team Asia) - +14.506

Klicke hier für vollständige Ergebnisse!

Schau Dir jedes Rennen 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte Videobibliothek von motogp.com, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen

Empfehlungen