Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
11 Tage vor
By motogp.com

Die Neuankömmlinge wetteifern gegen die Routiniers in Texas

Können wir nach Toba in Katar und Masia in Argentinien wieder ein neues junges Gesicht auf dem Podium des Circuit of the Americas erwarten?

In Katar war es Kaito Toba (Honda Team Asia), der seinen ersten Grand Prix-Sieg holte. In Argentinien wurde es Jaume Masia (Bester Capital Dubai) mit einem beeindruckenden Sieg. Can Öncü (Red Bull KTM Ajo) beendete die Saison 2018 in gleicher Manier in Valencia. Erstmalig seit dem Start der Moto3™, gab es drei verschiedene Sieger in Folge. Es gibt also eine ganz offensichtliche Frage, wenn wir in Richtung USA blicken: Werden es vier verschiedene Sieger in Folge sein? Es gibt viele Kandidaten, die mit hoher Qualität aufwarten, aber es gibt auch zwei Routiniers, die zuvor in Austin glänzten: Romano Fenati (VNE Snipers Team) und Aron Canet (Sterilgarda Max Racing Team).

Support for this video player will be discontinued soon.

Wie fühlt es sich an, zum ersten Mal zu gewinnen?

Der weitläufige Circuit of the Americas ist sicherlich eine Riesen Herausforderung. Die beiden langen Geraden sorgen in der Moto3™ oft für spektakuläre Szenen, aber die technisch anspruchsvolle und herausfordernde Rennstrecke hat auch dazu geführt, dass viele Fahrer den Anschluss verlieren. 2016 war es Fenati, der sich absetzen konnte und gewann mit über sechs Sekunden Vorsprung. 2017 gewann er trotz eines verkürzten Rennens mit einem Vorsprung von mehr als vier Sekunden. Letztes Jahr führte jedoch ein anderer Italiener den größten Teil des Wochenendes haushoch: Aron Canet.

Der Spanier brach den Rundenrekord und legte allein in den Angriff auf den Sieg, aber Fenati überholte ihn und zwang Cannes zu einem Fehler. Könnten wir zwei Jahre später eine Wiederholung zu sehen bekommen? Oder sind die Verfolger ihnen mittlerweile auf den Fersen?

Support for this video player will be discontinued soon.

KOSTENLOS: Die letzte Runde der Moto3™ in Argentinien

Dazu gehören die jüngsten Spitzenreiter Masia, Toba, Gabriel Rodrigo (Kömmerling Gresini Moto3), Tony Arbolino (VNE Snipers Team), Lorenzo Dalla Porta (Leopard Racing), Darryn Binder (Bester Capital Dubai) und Ayumu Sasaki (Petronas Sprinta Racing). Einige von ihnen warten noch auf ihr erstes Podium oder Sieg, also wird es spannend. Sieh Dir die Moto3™ Schlacht am Sonntag, dem 14. April, um 11:00 Uhr (GMT -5) Ortszeit in Texas an.

Empfehlungen