Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
19 Tage vor
By motogp.com

Ducati und Honda Kopf-an-Kopf am ersten Tag in Jerez

Petrucci, Marquez, Dovizioso, Lorenzo und Crutchlow sind die Top 5. Nur 0,9 Sekunden trennen P1 von P19 am Freitag beim SpanishGP

Danilo Petrucci (Mission Winnow Ducati) beendet den ersten Tag beim Gran Premio Red Bull de España an der Spitze der Zeiterfassung, nachdem er im FP2 eine Zeit von 1:37,909 gesetzt hatte. Eine Zeit, die ausreicht, um Marc Marquez (Repsol Honda Team) um 0,012 Sekunden zu schlagen.

Es war ein sonniger Tag in Jerez, als die Königsklasse die FP1 und FP2 unter perfekten Bedingungen absolvierte, wobei die Nachmittagssession in Südspanien Streckentemperaturen von über 50 Grad Celsius brachte. Und es war der schnellste Mann des FP1, Marquez, der in der Anfangsphase des FP2 das Tempo vorgab, genau wie im FP1, um die Ducati von Petrucci anzuführen, der am Morgen auf Platz acht lag.

Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol) und Francesco Bagnaia (Pramac Racing) hatten sich mit weniger als 20 Minuten auf der Uhr unter die ersten Sechs platziert. Nach einem ruhigen FP1 mischten Sie am Ende das Tages die Zeitenlisten auf.

Valentino Rossi (Monster Energy Yamaha MotoGP) legte den ersten großen Sprung hin, als er vom 16. auf den 7. Platz sprang, eine halbe Sekunde schneller als er den ganzen Tag gefahren war. Wildcard-Fahrer, Stefan Bradl vom Team HRC  lag unter den ersten Drei und sein Honda-Kollege Crutchlow schloss sich ihm an.  Der Brite fuhr am schnellsten, als der mittlere und weiche Gummi aufgezogen wurden. Petrucci ging dann mit satten 0,195 Sekunden Vorsprung an die Spitze Teamkollege Dovizioso schoss kurz darauf auf P2.

Mit noch 2,42 Minuten auf der Uhr, wurden die roten Flaggen geschwenkt, nachdem sowohl Karel Abraham (Reale Avinita Racing) als auch die Aprilia Factory Racing Wildcard von Bradley Smith in Kurve 5 ganz knapp nacheinander gestürzt waren, wobei Letzterer anschließend für einen Check-up ins Medical Center musste.

Die Pitlane öffnete sich schnell wieder für eine One-Lap-Angriff, in der alle Fahrer versuchten, noch in die Top Ten zu fahren, wobei die beiden Werks-Ducatis die Plätze P1 und P2 belegten. Es gab jedoch keine wirklichen Veränderungen, da die Zeiten von FP1 und FP2 die Reihenfolge der kombinierten Zeitenwertung entschieden.

Es ist Petrucci, der mit nur 0,012 Sekunden an der Spitze vor Marquez führt, letzterer versäumte es, seine Zeit vom FP1 zu verbessern. Marquez lag dank Dovizioso’s FP2-Zeit von 1:38.000 auf Platz zwei in einem Desmosedici-Sandwich. Jorge Lorenzo (Repsol Honda Team) hatte einen positiven Tag, er befindet sich auf dem 4. Platz mit einer 1:38.045, die er am Morgen fuhr. Nur 0,136 Sekunden beträgt die Lücke zwischen dem Quartett.

Crutchlow verbesserte seine Zeit um sieben Zehntel am Nachmittag, und fuhr an Bord seiner RC213V-Maschine die fünftschnellsten Zeit, wobei Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) auf Platz sechs der führende Yamaha-Mann war. Ähnlich wie Viñales belegte Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) im FP1 einen Platz in den Top Ten, während die Rookie-Sensation, Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) den Freitag als Achter beendet. Der Franzose ist ein weiterer Fahrer, der im FP2 nicht schneller fahren konnte. Bradl verbesserte sich deutlich im FP2 und Jack Miller (Pramac Racing) nahm am Freitag einen neunten bzw. zehnten Platz ein - nur 0,555 Sekunden trennen die Top Ten.

Es gibt einige große Namen, die derzeit an keinen automatischen Q2-Platz bekämen. Franco Morbidelli, Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) und Rossi von Petronas Yamaha SRT sind nur drei, die sich am Samstagmorgen verbessern wollen.

Hafizh Syahrin (Red Bull KTM Tech 3) stürzte früh in der Session, auch der Malaysier ging anschließend zum Medical Center, wobei das Team später bestätigte, dass es ihm gut geht. Johann Zarco (Red Bull KTM Factory Racing) erlitt seinen zweiten Sturz des Tages im FP2 - Fahrer ok.

0,9 Sekunden decken die Top 19 in Jerez ab. Du solltest also keine Minute vom Samstag aus Andalusien verpassen - FP3 startet um 09:55 Uhr Ortszeit!

Support for this video player will be discontinued soon.

MotoGP™ FP2 auf dem Circuito de Jerez: Wer führt Tag 1 an?

Top 10 ( FP1 und FP2 kombiniert):
1. Danilo Petrucci (Mission Winnow Ducati) – 1.37.909
2. Marc Marquez (Repsol Honda Team) + 0.012
3. Andrea Dovizioso (Mission Winnow Ducati) + 0.097
4. Jorge Lorenzo (Repsol Honda Team) + 0.136
5. Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol) + 0.195
6. Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) + 0.203
7. Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) + 0.225
8. Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) + 0.300
9. Stefan Bradl (Team HRC) + 0.464
10. Jack Miller (Pramac Racing) + 0.555

Klicke hier für die vollständigen Ergebnisse!