Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
20 Tage vor
By motogp.com

Dalla Porta bringt Suzuki mit 0,004 Sekunden um die Pole Pos

Der Italiener sichert sich die erste Pole, indem er den Japaner in der Moto3™ -Qualifikation hinter sich lies. Vietti auf 3

Lorenzo Dalla Porta (Leopard Racing) sichert sich seine erste Pole Position in der Moto3™, nachdem er Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) beim Gran Premio Red Bull de España hinter sich gelassen hat. Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46) kommt durchs Q1 auf Rang drei der Zeitenliste.

Im Moto3™-Qualifying herrschten kühle Bedingungen. Suzuki und sein Teamkollege Niccolo Antonelli waren die Vorreiter im Q2, letzterer lag mit 0,164 Vorsprung an der Spitze. Nachdem er sich zunächst auf den dritten Rang geschoben hatte, fuhr Vietti in einer weiteren schnellen Runde mit 0,037 Sekunden Vorsprung auf die provisorische Pole Position. Sein Teamkollege Dennis Foggia wurde Dritter, das SKY Racing Team VR46 Duo arbeitete im Tandem. Aron Canet (Sterilgarda Max Racing Team) verfolgte die beiden und schaffte den Sprung von P10 auf P6.

Der Zweite der Meisterschaft hatte jedoch Probleme mit seiner KTM-Maschine, als die Fahrer für den letzten Pole-Angriff wieder mit frischem Gummi's raus fuhren, was bedeutet, dass Canets Session vorzeitig beendet wurde. Der Meisterschaftsführender Jaume Masia (Bester Capital Dubai) - ein Q1-Absolvent - war einer von fünf Fahrern, die noch keine Zeit gesetzt hatte, als die letzten drei Minuten anbrachen. Aber keiner der beiden ersten der Meisterschaft wird aus den ersten beiden Reihen starten.

Support for this video player will be discontinued soon.

Moto3™ Q2: 18 Piloten kämpfen in Jerez um die Pole

Suzuki fuhr dann auf die Pole, als Antonelli am Ausgang der letzten Kurve liegend einen Fehler machte, der ihn P1 kostete. Allerdings wurde Suzuki von Dalla Porta von der Pole Position verdrängt. Der Italiener wurde mit gerade mal 0,004 Sekunden um die Pole gebracht. Vietti hielt sich in der ersten Reihe.

Antonelli musste sich mit dem vierten Platz zufrieden geben. Landsmann Foggia schaffte es unter die ersten fünf. Gabriel Rodrigo (Kömmerling Gresini Moto3) komplettierte die ersten beiden Reihen mit einer Bestzeit von 1: 46.425. Canet wird nach seinen mechanischen Problemen auf Rang sieben starten. Der Spanier wird neben seinen Landsleuten Marcos Ramirez (Leopard Racing) und Albert Arenas (Sama Qatar Angel Nieto Team) aus der dritten Reihe antreten. Romano Fenati (VNE Snipers) startet nach der Verfolgung des Pole Mannes Dalla Porta von Rang zehn.

Einige namhafte Fahrer starten das Rennen am Sonntag aus den hinteren Stratreihen. John McPhee (Petronas Sprinta Racing), der im FP1 an der Spitze stand, startet auf Platz 14, Masia liegt auf Platz 15, Tony Arbolino (VNE Snipers) schafft es nicht, das Q2 zu erreichen und startet von Platz 19 aus in das Rennen.

Support for this video player will be discontinued soon.

Moto3™ Q1 in Spanien: Welche 4 Piloten schaffen es ins Q2?

Wir erwarten ein weiteres phänomenales Moto3™ -Rennen in Jerez. Verpasse keine einzige Runde, wenn um 11:00 Uhr Ortszeit (GMT + 2) die Lichter ausgehen.

Top 10 Q2:
1. Lorenzo Dalla Porta (Leopard Racing) – 1:46.011
2. Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) + 0.004
3. Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46) + 0.184
4. Niccolo Antonelli (SIC58 Squadra Corse) + 0.221
5. Dennis Foggia (SKY Racing Team VR46) + 0.345
6. Gabriel Rodrigo (Kömmerling Gresini Moto3) + 0.414
7. Aron Canet (Sterilgarda Max Racing Team) + 0.430
8. Marcos Ramirez (Leopard Racing) + 0.461
9. Albert Arenas (Sama Qatar Angel Nieto Team) + 0.487
10. Romano Fenati (VNE Snipers) + 0.528

Klicke hier für die vollständigen Ergebnisse!

Sieh Dir jedes Rennen 2019 LIVE & OnDemand an und genieße die gesamte motogp.com-Videothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen, mit dem MotoGP™ VideoPass.