Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
19 Tage vor
By motogp.com

Gardner mit Kampfansage im Moto2™ FP3

Der Australier führt eine Top 23 an, die innerhalb weniger als einer Sekunde liegt

Remy Gardner vom ONEXOX TKKR SAG Team fand gestern im Freien Training weit über eine halbe Sekunde, um sich beim Gran Premio Red Bull de España an die Spitze des Moto2™ Feldes zu schieben. Der Australier war dank seiner 1:41.393 eine Zehntel vor allen anderen, aber das Feld ist super eng, denn die Top 23 liegen aller innerhalb weniger als einer Sekunde.

Support for this video player will be discontinued soon.

Moto2™ FP3 in Jerez: Die Motoren laufen an Tag 2

Die größte Überraschung der Session kam aus dem Red Bull KTM Ajo Camp, wo beide Fahrer im Q1 antreten müssen, obwohl sie vor dem FP3 auf den Plätzen zwei und drei lagen. Brad Binder war der einzige Mann im Feld, der es versäumte, sich gegenüber der gestrigen Rundenzeit zu verbessern, was bedeutete, dass er den 15. Gesamtrang belegte und sein Teamkollege Jorge Martin in Turn 10 unverletzt stürzte, so dass der Weltmeister von Moto3™ als 16. abschloss.

Doch an der Spitze steht trotz einiger actiongeladener Momente der Podest-Mann des ArgentinienGP - Gardner, gilt es zu schlagen, im Kampf um die Pole-Position.  Alex Marquez von EG 0,0 Marc VDS und Sam Lowes von Federal Oil Gresini Moto2 belegen P2 und P3.

Der schnellste Mann von gestern, Jorge Navarro, verbesserte schließlich seine FP1-Zeit und beendete die Session auf dem vierten Platz, was ihn zum schnellsten Speed Up-Fahrer an Bord seiner HDR Heidrun-Maschine machte. Nicolo Bulega vom SKY Racing Team VR46 ist nach seiner Rückkehr von der Armpump-Operation Fünfter im Gesamtklassement, nachdem der Italiener ein Hundertstel vor Gardners Teamkollege Tetsuta Nagashima lag.

Zweiter der Speed Up Bikes war Navarros Teamkollege Fabio Di Giannantonio auf Platz sieben vor Augusto Fernandez (Flexbox HP 40) und Marcel Schrötter (Dynavolt Intact GP). Tabellenführer Lorenzo Baldassarri hatte seinen dritten Sturz des Wochenendes, wieder in Kurve 2, aber der Flexbox HP 40 Fahrer konnte nochmal angreifen und platzierte sich in den Top Ten und damit direkt im Q2.

COTA-Sieger Tom Lüthi (Dynavolt Intact GP) wurde nur Elfter, gefolgt von Enea Bastianini (Italtrans Racing Team), Luca Marini (SKY Racing Team VR46) und Simone Corsi (Tasca Racing Scuderia Moto2), die sich alle für das Q2 qualifizierten.

Top 10 (kombiniert):
1. Remy Gardner (ONEXOX TKKR SAG Team) – 1:41.393
2. Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS) + 0.109
3. Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2) + 0.166
4. Jorge Navarro (HDR Heidrun Speed Up) + 0.253
5. Nicolo Bulega (SKY Racing Team VR46) + 0.260
6. Tetsuta Nagashima (ONEXOX TKKR SAG Team) + 0.277
7. Fabio Di Giannantonio (HDR Heidrun Speed Up) + 0.311
8. Augusto Fernandez (FlexBox HP 40) + 0.345
9. Marcel Schrötter (Dynavolt Intact GP) + 0.351
10. Lorenzo Baldassarri (FlexBox HP 40) + 0.353

Klicke hier für die vollständigen Ergebnisse! 

Sieh Dir jedes Rennen 2019 LIVE & OnDemand an und genieße die gesamte motogp.com-Videothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen, mit dem MotoGP™ VideoPass.

Empfehlungen