Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
20 Tage vor
By motogp.com

Rodrigo 0,3 Sekunden Vorsprung nach der hektischem Moto3™ FP

Kühle Bedingungen sorgten am Samstagmorgen dafür, dass einige Piloten schneller wurden, andere namhafte Fahrer brachen ein

Kömmerling Gresini's Gabriel Rodrigo war in Sachen Rundenzeit eine Klasse für sich im FP3 der Moto3™ beim Gran Premio Red Bull de España- Seine Zeit von 1:45.745 war 0,360 schneller als die des zweiten Platzes von Ayumu Sasaki (Petronas Sprinta Racing), wobei Albert Arenas (Sama Qatar Angel Nieto Team) als Dritter beeindruckte.  

Den Moto3™ Fahrern wurden am Samstagmorgen auf dem Circuito de Jerez - Angel Nieto bewölkte und kühlere Bedingungen geboten, wobei in den letzten 20 Minuten der Session viel Bewegung in die Gesamtwertung kam, da sich die Fahrer langsam ihren Rhythmus fanden. Arenas war der Erste, der es auf P1 schaffte, aber das löste eine Kettenreaktion aus, denn einige Fahrer verbesserten sich. Rodrigo fuhr dann die erste 1:46er Runde des Wochenendes und das war eine Zeit, der sich niemand sonst nähern konnte, während die automatischen Q2-Plätze entschieden wurden.

Sasaki schnappte sich P2 in seiner letzten Runde und schob Arenas um 0,001 Sekunden auf P3 zurück, während der Schnellste vom Freitag, Niccolo Antonelli (SIC58 Squadra Corse), weitere 0,004 Sekunden zurück lag als Vierter. Deer FP1-Führernde John McPhee (Petronas Sprinta Racing) befand sich in den letzten Etappen außerhalb der Top 14, aber der Schotte tat gut daran, Zeit zu finden, sich in die Top 5 zu katapultieren - 0,388 hinter Rodrigo auf P1.

Aron Canet (Sterilgarda Max Racing Team) ist trotz eines späten Sturzes in Turn 11 Sechster, der Spanier liegt vor dem Tschechen Jakub Kornfeil (Redox PrüstelGP). Makar Yurchenko (BOE Skull Rider Mugen Race) war als Achter spät dran, aber der Kasachstaner führt Marcos Ramirez (Leopard Racing) und Stefano Nepa (Fundacion Andres Perez 77) auf den Plätzen neun und zehn an.

Lorenzo Dalla Porta (Leopard Racing), Raul Fernandez (Sama Qatar Angel Nieto Team), SKY Racing Team VR46's Dennis Foggia und Romano Fenati (VNE Snipers) komplettieren die Top 14.

Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) verpasste nach einem kurzen Sturz in Kurve 7 einen Platz unter den ersten 14. Auch Tony Arbolino (VNE Snipers), Meikon Kawakami (Fundacion Andres Perez 77) und Andrea Migno (Bester Capital Dubai) stürzten - Fahrer OK..

Schalte ein, wenn die Moto3™ um 12:35 Uhr Ortszeit (GMT+2) den Kampf um die Pole startet! 

Top 10 kombiniert:
1. Gabriel Rodrigo (Kömmerling Gresini Moto3) – 1:45.745
2. Ayumu Sasaki (Petronas Sprinta Racing) + 0.360
3. Albert Arenas (Sama Qatar Angel Nieto Team) + 0.361
4. Niccolo Antonelli (SIC58 Squadra Corse) + 0.365
5. John McPhee (Petronas Sprinta Racing) + 0.388
6. Aron Canet (Sterilgarda Max Racing Team) + 0.426
7. Jakub Kornfeil (Redox PrüstelGP) + 0.585
8. Makar Yurchenko (BOE Skull Rider Mugen Race) + 0.594
9. Marcos Ramirez (Leopard Racing) + 0.663
10. Stefano Nepa (Fundacion Andres Perez 77) + 0.691

Klicke hier für die vollständigen Ergebnisse! 

Sieh Dir jedes Rennen 2019 LIVE & OnDemand an und genieße die gesamte motogp.com-Videothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen, mit dem MotoGP™ VideoPass.