Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
5 Tage vor
By motogp.com

Kann Yamaha 2019 Le Mans erobern?

Viñales sprach über seine Vorliebe für die Rennstrecke und die vielen erlangten Verbesserungen beim Jerez-Test - steht eine Wiederholung von

Während der Pressekonferenz zum Shark Helmets Grand Prix de France sprach Maverick Viñales von Monster Energy Yamaha MotoGP über seine Erwartungen für Le Mans - eine Strecke, auf der er und Yamaha 2017 gewonnen haben.

Steht jetzt eine Wiederholung auf dem Programm? Jerez war für den Spanier und sein Team ein dringend benötigter Vertrauensschub und Viñales erklärte auch, wie sie nach dem GP-Test in Andalusien einige gute Verbesserungen fanden.

Support for this video player will be discontinued soon.

Rossi: "Le Mans lief immer gut für Yamaha"

„Ehrlich gesagt war es für uns sehr wichtig, ins Wochenende zu gehen und unser Potenzial auszuschöpfen“, sagte Viñales am Donnerstag. „Vor allem die ersten Runden waren für uns sehr wichtig, denn in Katar, Austin und Argentinien verloren wir viele Sekunden, sodass wir unser Potenzial nicht ausspielen konnten. Ich denke also, dass das Ergebnis in Jerez sehr wichtig war. Wir bringen viel Selbstvertrauen in das Team und das ist es, was wir brauchten.“

„Wir müssen weiterarbeiten, wir müssen versuchen zu verstehen, welchen Weg wirf gehen müssen. Wir haben uns im Test sehr verbessert, daher bin ich sehr zufrieden. Le Mans ist eine Strecke, die ich wirklich mag. Wir können unser Bestes geben und zumindest auf dem Podium stehen. Ich denke, das Hauptziel ist es, auf dem Podium zu stehen und um die Spitzenplätze zu kämpfen. Wir müssen versuchen, in der ersten Reihe zu stehen. Ich denke das war auch in Jerez sehr wichtig, denn die anderen beiden Yamahas waren am Samstag sehr schnell.“

Kann Viñales diese Verbesserungen an diesem Wochenende nutzen? Le Mans war historisch gesehen eine Strecke, auf der Yamaha gut abgeschnitten hat. Viñales holte 2017 auf französischem Boden 25 Punkte, als er und sein Teamkollege Valentino Rossi gegeneinander kämpften und für die berühmtesten letzten Runden sorgten, die Le Mans je gesehen hat. Jorge Lorenzo gewann 2009, 2010, 2012, 2015 und 2016 an Bord einer M1 in Le Mans. Rossi gewann 2005 auf einer Yamaha und holte sieben weitere Podestplätze. Aber warum scheint die Strecke der Yamaha so gut zu liegen? Viñales ist sich nicht sicher, aber eines ist er sich sicher: Er kann es kaum erwarten, loszulegen.

Kann Viñales diese Verbesserungen an diesem Wochenende nutzen? Le Mans war historisch gesehen eine Strecke, auf der Yamaha gut abgeschnitten hat. Viñales holte 2017 auf französischem Boden 25 Punkte, als er und sein Teamkollege Valentino Rossi gegeneinander kämpften und für die berühmtesten letzten Runden sorgten, die Le Mans je gesehen hat. Jorge Lorenzo gewann 2009, 2010, 2012, 2015 und 2016 an Bord einer M1 in Le Mans. Rossi gewann 2005 auf einer Yamaha und holte sieben weitere Podestplätze. Aber warum scheint die Strecke der Yamaha so gut zu liegen? Viñales ist sich nicht sicher, aber eines ist er sich sicher: Er kann es kaum erwarten, loszulegen.

Support for this video player will be discontinued soon.

3 min Mash-up: Le Mans Pre-GP Pressekonferenz

„Ich weiß nicht wirklich, ob es die Schwäche des Motorrads überdeckt, aber ich weiß, dass ich mich auf dieser Strecke immer sehr gut fühle. Ich kann immer ein bisschen mehr geben und kann es kaum erwarten, hier loszulegen und Spaß zu haben."

Wir werden abwarten, ob Viñales, Rossi oder die Petronas Yamaha SRT-Motorräder von Franco Morbidelli und Lokalmatador Fabio Quartararo das Geschäft für Yamaha in Le Mans erledigen können. Verpasse keinesfalls die Action, die am Freitagmorgen mit dem FP1 um 09:55 Uhr Ortszeit (GMT + 2) beginnt.

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek mit technischen Features, exklusiven Interviews und klassischen Rennen