Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
2 Tage vor
By motogp.com

Meisterkandidaten absolvieren den Barcelona Test

In der Moto2™ -Klasse wurden am Dienstag viele Dinge getestet. Vier Moto3™ -Fahrer waren auch auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya anwesen

Nachdem die MotoGP™ -Fahrer am Montag auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya Testfahrten absolviert hatten, drehten heute 23 Moto2™ und vier Moto3™ -Fahrer ihre wichtigen Testrunden.

Alex Marquez von EG 0,0 Marc VDS ist derzeit der Mann, den es nach drei Siegen in Folge zu schlagen gilt. Aber auch der WM-Führende blieb in Barcelona, ​​um zu erneut zu demonstrieren, dass das Setup, welches er und sein Teamkollegen Xavi Vierge, bisher verwendet hat, das richtige ist, wobei Vierte auch Setups testete, die besser zu seinem Fahrstil passen.

Tom Lüthi und Dynvolt Intact GP-Teamkollege Marcel Schrötter probierten neue Spezialreifen von Dunlop und testeten verschiedene Bremsscheiben, Fahrwerksspezifikationen und die Geometrie ihrer Kalex-Motorräder. Lorenzo Baldassarri (FlexBox HP 40) und die ONEXOX TKKR SAG-Teamfahrer Remy Gardner und Tetsuta Nagashima testeten ebenfalls die neuen Dunlop-Reifen, die einen Vorder- und zwei Hinterreifen sowie unterschiedliche Fahrwerkskonfigurationen umfassen.

Es war ein weiterer wichtiger Tag für die Red Bull KTM Ajo-Fahrer Brad Binder und Jorge Martin. Die Ergebnisse des Jahres 2019 sind noch nicht da, wo das österreichische Werk hin möchte und so wird weiterhin hart daran gearbeitet, ihren Fahrern ein besseres Motorrad zu bieten. Am Dienstag testeten sowohl Binder als auch Martin Teile am Fahrgestell und Fahrwerk. Martin stürzte jedoch in Kurve 1 unverletzt.

Für Speed ​​Up waren sowohl Jorge Navarro als auch Fabio Di Giannantonio unterwegs, um verschiedene Einstellungen auszuprobieren. Di Giannantonio verletzte sich am Montag am Knöchel und beendete seinen Tag schon früh. Der Italiener wird für Assen fit sein, denn Speed ​​Up möchte seinen starken Saisonstart fortsetzen. Navarro stürzte in Kurve 10 - Fahrer in Ordnung.

Steven Odendaal und Nagashima von NTS RW Racing GP stürzte in den Kurven 8 und 7 - Fahrer ok.

View this post on Instagram

Test day Barcellona???????? Set up , details. ????

A post shared by Max Racing Team (@max_racing_team) on

In der Moto3™ -Klasse wurde der derzeitige WM-Führende Aron Canet (Sterilgarda Max Racing Team) und das Honda Team Asia-Duo Ai Ogura und Kaito Toba auf die Strecke gebracht, aber auch Can Öncü von Red Bull KTM Ajo blieb in Barcelona für den Test. Canet arbeitete an der Federung sowie an der Geometrie und seiner Position auf dem Bike. Der Spanier stürzte allerdings in Kurve 4 - Fahrer ok.

Die nächste Action für die Moto2™ und Moto3™ beginnt am Freitag, den 28. Juni, beim niederländischen GP.

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen