MotoGP Fieber schwappt mit Britischen GP nach Donington über

Donnerstag, 21 Juli 2005

MotoGP Fieber schwappt mit Britischen GP nach Donington über

Das gesamte Grand Prix Fahrerlager wurde am heutigen Tag wiedervereint, alle Fahrer der MotoGP, 125ccm und 250ccm Weltmeisterschaft haben sich heute mit der britischen Öffentlichkeit zusammen getan und ihre jährliche Veranstaltung zur Unterstützung der medizinischen Hilfe in Afrika durchgeführt, denn Riders for Health hielt ihren größten und beeindruckendsten „Day of Champions" in Donington Park ab. Am Vorabend des betandwin.com Grand Prix kamen etwas über 3.000 Fans für die Festivitäten ins Fahrerlager, die von einem Spaziergang durch die Boxengassen, über eine Stunt Show, Seidenwagenfahrten, Live Musik, einer Streckeneinfahrt und der Hauptveranstaltung am Nachmittag, einer Auktion von Erinnerungsstücken der Fahrer, bestand.

Auch wenn er sich darauf vorbereitete, seine Kombi an den Höchstbietenden zu versteigern, war der MotoGP Weltmeister Valentino Rossi in einer alles andere als wohltätigen Stimmung, denn er bereitet sich vor, seine 79 Punkte starke Führung in der Meisterschaft weiter auszudehnen. Der Italiener gewann 2000 sein erstes MotoGP Rennen auf dieser Strecke und hofft vor der lokalen Unterstützungsarmee auf ein ähnliches Ergebnis. „Natürlich ist das eine meiner liebsten Strecken, es ist nahe meines Heimes und ich mag sie sehr", sagte Rossi.

„Es ist technisch und schwierig, aber immer eine große Freude. Es ist unglaublich, weil ich von 2000 eine Steigerung der Zuschauer sehen konnte, die mir und all den anderen Fahrern gefolgt sind. Es war bis jetzt ein fantastisches Jahr für mich und jetzt sind wir am Wendepunkt der zweiten Hälfte der Saison. Es wird schwer werden, aber unser Ziel ist es bei jedem Rennen auf dem Podium zu stehen und zu versuchen, so viele Siege wie möglich zu erreichen. Das Motorrad läuft gut und wir werden sehen, was passiert."

Der Italiener hat gestern erfahren, dass er nächste Saison einen neuen Rivalen haben wird, denn der 250ccm Weltmeister Dani Pedrosa hat bei einer Promotionveranstaltung in London bestätigt, dass er einen Vertrag mit Honda unterschrieben hat und für 2006 ein Teil des offiziellen Teams werden wird. Der junge Spanier, der bei seinem ersten Versuch im letzten Jahr die 250ccm Meisterschaft gewonnen hat, liegt momentan 37 Punkte in Führung und hat die japanische V5 Maschine letzten November in Valencia schon einmal getestet.

Während Pedrosa versuchen wird, Rossi nächstes Jahr um den Titel heraus zu fordern, ist der momentane naheste Verfolger des Italieners Marco Melandri, der sich darauf freut auf einer Strecke zu fahren, die nur 2 Meilen von seinem Heim in Derbyshire entfernt liegt, nachdem er ja beim letzten Rennen in den USA gestürzt war. „Es ist ein gutes Gefühl, nach der Erfahrung in Laguna Seca wieder in Europa zu sein", sagte Melandri. „Es war ein hartes Wochenende für uns und ich möchte wieder gute Ergebnisse haben, wie wir sie bisher in der Meisterschaft hatten. Ich möchte auch vergessen, was letztes Jahr in Donington passiert ist, als ich gestürzt war und mir den Daumen gebrochen habe, der auch operiert werden musste und ich habe dann für den Rest der Saison darunter gelitten."

Nicky Hayden ist genauso hungrig nach Erfolg, nachdem er bei seinem Heim GP das erste Mal kosten durfte. Der Amerikaner hat wegen seines Debüt Sieges Höhenflüge und verspricht noch mehr davon. „Eine Wiederholung von Laguna wäre toll, ich komme mit neuem Ansporn hierher und weiß, was wir für Kapazitäten haben und ich möchte wieder alle überraschen können", sagte Hayden. „Es hat eine Weile gedauert, bis ich zu Hause in der AMA Rennen gewonnen habe. Ich weiß jetzt, dass ich es schaffen kann und ich werde nicht zufrieden sein, bis wir das nicht wieder geschafft haben."

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™