Riders for Health – die Kampagne 2005

Mittwoch, 14 Dezember 2005

Riders for Health – die Kampagne 2005

Seit einigen Jahren hat das MotoGP Fahrerlager eng mit der Riders for Health Charity zusammen gearbeitet, die das Transportsystem in Afrika entwickelt, was heißt, dass die medizinische Hilfe in den schlecht zu erreichenden Regionen Afrikas mobilisiert wird.

Randy Mamola, der ehemalige GP Star, der seine Wurzeln in der Welt des Motorradrennsports hat, ist einer der Mitbegründer der Gruppe, die bei Motorradevents Geld sammelt, um Teams in die Länder zu senden, die dann effiziente und kosteneffektive Techniken entwickeln, um die Zweiräder und Vierräder in der harschen und unfruchtbaren Gegend Afrikas zu managen.

Der "Day of Champions", der zweimal im Jahr, am Vorabend des Britischen und des GP in Valencia, abgehalten wird, wurde zu einem regulären Termin der MotoGP Weltmeisterschaft, der den Fans, Fahrern und Teams die Möglichkeit gibt, Riders for Health beim Sammeln der Spendengelder durch verschiedene Aktivitäten zur Hand zu gehen. Das geht von der Versteigerung von Erinnerungsstücken bis hin zu Fahrten auf GP Strecken.

motogp.com bietet Ihnen einige Aufnahmen verschiedener Events, die während der Saison und an den "Days of Champions" stattfanden und auch einige Videos, die dabei helfen mehr über Riders for Health zu erfahren.
TAGS 2005

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™