125ccm Klasse auf der Fahrt nach China

Montag, 28 April 2008

Das Jack&Jones WRB Team mit Corsi und Terol hat in der 125er Klasse die Konkurrenz fest im Griff. Die Piloten des spanischen Teams liegen in der Gesamtwertung an erster und zweiter Stelle.

Mit seinen zwei Siegen in den letzten zwei Rennen hat sich Simone Corsi bereits früh in der Saison an der Spitze der Gesamtwertung einen deutlichen Vorsprung erarbeitet. Die Nummer Eins des Jack&Jones WRB Teams befindet sich gegenwärtig in sensationeller Form. Zu seinem unbestrittenen Talent besticht der junge Italiener vor allem mit noch nie dagewesener Konstanz.

Siebzehn Punkte trennen Corsi von seinem Teamkollegen Nico Terol, der als Zweiter der Punktetabelle zu den großen Überraschungen bisher in dieser Saison zählt. Der junge Spanier hatte in Jerez und Estoril jeweils seine ersten Auftritte bei einer Siegerehrung. Seinem Aufschwung verdankt Terol zum Teil auch dem ehemaligen Grand Prix Piloten und Teambesitzer Sito Pons.

Nur zwei Zähler hinter Terol liegt dessen Landsmann Joan Olive an dritter Stelle. Platz Vier nimmt Grizzly Gas Kiefer Racing Team Pilot Stefan Bradl ein. Der 18-jährige Deutsche zählt nach einigen furchtlosen Fahrten ebenso zum Kreis der Titelfavoriten. Währenddessen Sergio Gadea aus dem Bancaja Aspar Team, welches noch in den vergangenen zwei Jahren diese Klasse dominiert hatte, nach seinem Triumph im Auftaktrennen in Qatar an diesen Erfolg nicht mehr anschließen konnte.

Mike di Meglio, Stevie Bonsey, Danny Webb, Scott Redding und Sandro Cortese vervollständigen die Top Ten der 125ccm Klasse.

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™