Corsi behält Poleposition, da Regen keine Verbesserungen zulässt

Samstag, 21 Juni 2008

Da Regen in Donington Park eine Zeitenverbesserung unmöglich machte, konnte Simone Corsi locker die Poleposition für das 125ccm Rennen verteidigen.

Obwohl Simone Corsi nicht unbedingt als berühmter Regenspezialist gilt, wird er wahrscheinlich heute einmal tief Luft geholt haben, als es immer eindeutiger wurde, dass das zweite Qualifikationstraining der Klasse 125ccm im Nassen stattfinden wird. Der Italiener hat sich bereits gestern bei trockenen Bedingungen die provisorische Poleposition gesichert. Wegen der widrigen Wetterverhältnisse heute war es höchst unwahrscheinlich, dass ihm jemand den besten Startplatz entreißen könnte.

Corsis Bestzeit von 1´37.488 aus dem gestrigen ersten Qualifying erwies sich somit als ausschlaggebend für die Poleposition. Der Jack & Jones WRB Pilot wird morgen Mittag zum ersten Mal seit Portugal vom besten Startplatz ins Rennen starten. Neben der Poleposition war Corsi in diesem Rennen auch der Sieger und es kann durchaus sein, dass er dies morgen in Mittelengland wiederholen wird. Damit würde er den Führenden in der Weltmeisterschaft, Mike di Meglio, weiter unter Druck zu setzen, da dieser nach einem verpatzten ersten Trainingstag nur von der 21. Position ins Rennen startet.

Der regierende Weltmeister Gabor Talmacsi wird als Zweiter neben Corsi seinen Startplatz einnehmen. Dies ist für den erfahrenen Ungarn heuer bereits der fünfte Front Row Start. In den letzten zwei Rennen in Mugello und Catalunya stand der Bancaja Aspar Pilot jeweils am Podium

Die erste Startreihe wird mit Talmacsis Teamkollegen Sergio Gadea und dem heimischen Fahrer Scott Redding vervollständigt. Der großgewachsene Reddding ist der erste Brite seit 1988, dem es in Donington Park gelang, sich für die erste Reihe zu qualifizieren. Damals starteten Niall Mackenzie im 500ccm Rennen und Alex Bedford im 125er Showdown aus der ersten Reihe. Scott Redding aus dem Blusen Aprilia Team hat erst ein Rennen in Donington bestritten, doch in den gestrigen Trainingseinheiten dominierte er auf der ihm wenig bekannten Strecke wie ein Veteran.

Der Startplatz unmittelbar hinter Corsi wird morgen Mittag nicht besetzt sein. Für Pol Espargaro ist der bwin.com British Grand Prix wegen eines gebrochenen Schlüsselbeins vorzeitig zu Ende. Der Belson Derbi Pilot, der in den letzten vier Rennen als Vierter, Vierter, Dritter und Zweiter die Zielflagge sah, befindet sich auf dem Heimflug nach Barcelona, wo er Dr. Xavier Mir aufsuchen wird.

I.C. Team Aprilia Pilot Andrea Iannone, Corsis Teamkollege Nico Terol und Repsol KTM Rookie Marc Marquez heißt somit die reduzierte zweite Reihe. Der junge Spanier Marquez hatte am Samstagnachmittag einen spektakulären Sturz zu verzeichnen, welcher aber ohne Folgen für ihn blieb.

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™