2009 Yamaha YZR-M1 online enthüllt

Montag, 2 Februar 2009

Fiat Yamaha präsentierte am Montag die Details der neuen Maschine für die Saison 2009 im Internet.

Wie verbessert man das beste Bike der Saison 2008 für das neue Jahr 2009? Diese Frage musste das Fiat Yamaha Team für die neue Version der M1 beantworten. Zum ersten Mal wurde das Motorrad beim Valencia-Test im letzten Jahr von Valentino Rossi auf einer Rennstrecke gefahren. Seitdem hat es über den Winter einige Veränderungen gegeben. Am Montag gab das Team im Rahmen seiner Online-Präsentation die Details der neuen Maschine bekannt.

`Wir haben 2008 alles gewonnen: den Konstrukteurstitel, den Fahrertitel, den Teamtitel. Das hat das Team und die Rivalen motiviert - alle arbeiten an einem Motorrad, das uns schlagen kann´, sagte Davide Brivio, Team Manager für Valentino Rossis Seite der weiterhin geteilten Yamaha-Box.

`Wir machen das gleiche. Das ist das Schöne am Motorsport: im Winter wird viel geredet, weil dieser oder jener Fahrer schneller ist, die Fans und die Journalisten geben Meinungen und Urteile ab und treffen Vorhersagen. Dann werden die meisten von den Fakten Lügen gestraft und das ist der interessanteste Teil unseres Jobs.´

Die Spezifikationen des 2009er Bikes zeigen ein Motorrad, dessen Philosophie Teammanager Daniele Romagnoli erklärt:

`Das 2008er Motorrad war erfolgreich, also gab es für uns keinen Grund, das Konzept zu ändern. Deshalb ist das neue Motorrad sehr ähnlich zu seinem Vorgänger. Durch den Wechsel zu Bridgestone-Reifen im Laufe der Saison wurde uns klar, dass die Anpassungen ein ganz anderes Setup verlangen. Am neuen Motorrad können wir deshalb mehr einstellen´, sagt der Verantwortliche für Jorge Lorenzos Titelangriff.

`So konnten wir während der letzten Tests verschiedene Geometrien testen, welche die Beschleunigung aus den Kurven heraus verbesserten. Wir konnten den Kontakt des Vorderreifens mit dem Boden verbessern. Wir arbeiteten auch an der Motorkontrolle und Maps, welche die Beschleunigung verbessern. Unsere Fahrer können nun ein paar Meter früher Gas geben.´

`Valentino hat ebenfalls am Motor gearbeitet und eine Verbesserung bei der Beschleunigung festgestellt. Er sagte, dass wir auf dem richtigen Weg seien. Jetzt müssen wir auf den Sepang-Test warten, bei dem Jorge das gesamte Paket zur Verfügung haben wird. In diesem Jahr werden die Japaner und Yamaha erneut überraschen. Wir sind zuversichtlich, dass das Motorrad ähnlich konkurrenzfähig sein wird wie 2009.´

2009 YZR-M1 Spezifikationen

MOTOR: flüssig gekülte Crossplane Kurbelwelle, vier Zylinder, vier Taktmotor
LEISTUNG: über 200 PS (147KW).
TOPSPEED: mehr als 320kmh.
KRAFTÜBERTRAGUNG: Sechsganggetriebe mit alternativen Getriebeübersetzungen.
CHASSIS: Aluminium Twin-Tube Delta Box, mehrfach einstellbare Steuerungsgeometrie/Radstand/Fahrhöhe.
AUFHÄNGUNG: Ohlins umgedrehte Vordergabeln und Ohlins Hintergabeln, alternative Hinterradaufhängungsverbindung verfügbar
FELGEN: Marchesini 16.5 vorne, 16.5in hinten, verfügbar in verschiedenen Varianten.
REIFEN: Bridgestone, 16.5 vorne, 16.5in hinten, verfügbar als Slicks, Intermediates, Regen und handgeschnittene Reifen
BREMSEN: Brembo, zwei 320mm Carbon-Vorderradbremsen. Eine 220mm Stahlhinterradbremse.
GEWICHT: 148kg. In Übereinstimmung mit dem FIM-Reglement
TAGS 2009 Fiat Yamaha Team

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™