Pedrosa muss sich Behandlung an Arm und Knie unterziehen

Dienstag, 3 März 2009

Nach seinem Unfall in Katar muss sich Dani Pedrosa zurück in Barcelona einer Operation an seinem linken Arm unterziehen um eine Schraube in die Speiche einsetzen zu lassen. Sein verletztes linkes Knie muss ebenfalls behandelt werden werden.

Nachdem er sich am Dienstag im heimischen Barcelona einer kompletten medizinischen Prüfung an der USP-Klinik (Institut Universitari Dexeus), geschuldet seinem Crash in Katar Montagnacht, unterzogen hatte, wurde Repsol Hondas Dani Pedrosa diagnostiziert, dass seine linke Speiche gebrochen ist. Dies ist einer der Knochen im Unterarm. Weiterhin hat er einen ernstzunehmenden Schnitt im linken Knie, welches stark verletzt ist.

Pedrosa war am Dienstag zurück nach Spanien zum Arzt und Chirurgen seines Vertrauens in Doctor Mir's Klinik geflogen. Dort wurde er auch schon im Dezember operiert, als er sich letzte Saison in Australien sein Knie erstmals ramponierte. Das Knie wurde nun weiter geschädigt und benötigt Hauttransplantationen.

Sein linker Arm muss mit Schrauben versehen werden, da der Bruch des Speichen-Knochens so schneller verheilen kann, als wenn man ihn nicht verschraubt.

Pedrosa blieb nicht über Nacht in der Klinik sondern wird am Mittwoch dorthin zurück kehren um sich unter das Messer zu legen. Es ist noch unklar wie das seine Vorbereitungen auf die Saison beeinflussen werden - wo doch nur noch ein Monat Zeit ist bis zum ersten Rennen des Jahres.

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™