Talmacsi: "Jetzt glaube ich an meinen Platz in der MotoGP"

Donnerstag, 18 Juni 2009

Der Barcelona-Test gab dem MotoGP-Neuling Gabor Talmacsi neues Selbstvertrauen für seine Honda RC212V.

Am Montag begegnete Gabor Talmacsi seinem ersten kompletten MotoGP-Testtag mit offenen Armen. Dabei lernte er erneut viel über die japanische Honda RC212V, die erst zum vierten Mal fahren durfte.

Der Scot Racing Pilot wurde am vergangenen Freitagnachmittag vom Team bestätigt und hatte somit nur wenig Zeit, sich auf seinem neuen Motorrad einzuleben. Nach einem harten Wochenende konnte der Ungar sich bei dem Test viel entspannter auf die kommenden Rennen vorbereiten.

"Im Rennen war alles zu schnell. Ich sah auf meine Boxentafel und dann war ich schon an meinem Bremspunkt. Heute hatte ich viel mehr Kontrolle", sagte er nach seinem Barcelona-Test, der ihm viel Selbstvertrauen einbrachte.

"Es ist sehr wichtig, meine Rundenzeiten immer zu verbessern. Ich fühle mich nach dem Test viel stärker. Jetzt glaube ich, dass ich einen Platz in der MotoGP habe. Mein Ziel für das nächste Rennen ist es, die Linie nicht als Letzter zu überqueren, aber momentan ist das nicht einfach, da ich am Freitag erst zum ersten Mal damit gefahren bin."

Für das Alice TT in Assen setzt sich Talmacsi bereit größere Ziele. Denn beim Test konnte er einige der einzigartigen Aspekte seiner 800er Maschine ausprobieren.

"Wir haben verschiedene Setups getestet, besonders an den vorderen Gabeln. Wir haben an der Elektronik und der Traktionskontrolle gearbeitet, die für mich derzeit schwierig zu verstehen sind. Ich bekomme ein immer besseres Gefühl und mehr Vertrauen ins Motorrad. Ich blicke optimistisch in die Zukunft", sagte der ehemalige 125er Weltmeister, der nach nur drei 250er Rennen in die Königsklasse aufgestiegen ist.

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™