Di Meglio und Barbera im Foto-Finish

Moto2™ wird unterstützt von
Dienstag, 6 Oktober 2009

Mike di Meglio und Hector Barbera beendeten das 250cc-Rennen in Estoril zeitgleich auf der Ziellinie, nicht einmal das Zielfoto brachte Aufschluss.

In der MotoGP gibt es mit die besten Zeitmessgeräte, so dass bis auf die tausendstel Sekunde die Zeiten der Fahrer aufgenommen werden können. Es ist selten, dass das Foto entscheiden muss, wer vorn lag. Doch beim Rennen in Estoril half nicht einmal diese Methode.

Di Meglio und Barbera fuhren mit der exakt gleichen Zeit über die Ziellinie, sie kämpften um den zweiten Platz hinter Marco Simoncelli. Am Ende entschied die im Rennen am schnellsten gefahrene Runde.

Mike di Meglio war diese gelungen und daher bekam er den zweiten Platz zugesprochen, seine beste Zeit eine 1:40.961. Der zweite Platz ist das bislang beste Ergebnis für den 250cc-Rookie. Der Franzose sagte: “Es ist schon eine Weile her, dass ich so viel Spaß im Zweikampf hatte. Wir haben uns gegenseitig überholt und am Ende des Rennens musste ich wirklich sehr gut fahren, aber mein Hinterreifen war völlig hinüber.”

Barbera war vom Ausgang natürlich weniger begeistert und zeigte sich enttäuscht über die Entscheidung der Rennleitung. “Ich bin Dritter geworden, obwohl wir gemeinsam über die Ziellinie gefahren sind. Die schnellere Runde hat entschieden. Wenn man so ins Ziel kommt, dann ist es ein Glücksspiel. Es ist nicht schön so zu verlieren, aber das ist Rennsport.”

Das letzte Mal, als eine schnellste Runde über den Rennausgang entscheiden musste, hieß es Jorge Lorenzo oder Andrea Dovizioso. 2004 in Katar überquerten beide zeitgleich die Ziellinie, Lorenzo wurde der Sieg zugesprochen.

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™