Mapfre Aspar beendet Tests mit Suter

Moto2™ wird unterstützt von
Freitag, 14 Mai 2010

Julian Simon und Mike di Meglio verließen zufrieden die Strecke von Albacete, wo sie zwei Tage lang ihre neuen Suter Chassis testeten. Ab Le Mans werden sie damit in der Moto2 fahren.

Auch am zweiten Testtag war das Wetter in Spanien nicht optimal, dennoch verlassen Julian Simon und Mike di Meglio Albacete mit einem guten Gefühl. Beide konnten ein paar weitere Runden mit ihren neuen Suter Maschinen absolvieren und sich damit auf den Monster Energy Grand Prix de France abschließend vorbereiten.

Starker Wind und niedrige Temperaturen (maximal 13°C) waren die äußeren Bedingungen am zweiten Testtag in Spanien. Bis 13 Uhr konnte nicht gefahren werden. Doch am Nachmittag konnte das Duo 64 (Simon) und 58 (Di Meglio) Runden absolvieren.

Simon konnte konstant 1:32er Zeiten fahren und sagte nach dem Test: “Ich bin sehr zufrieden mit diesem Test, wir konnten uns gut an die Suter Maschinen gewöhnen. Wir haben sehr viel an der Aufhängung vorn gearbeitet, um die Vibrationen zu verringern, aber ich denke hauptsächlich kamen die aufgrund des kühlen Wetters zu Stande. Auch für die Reifen war das nicht gut. Ich bin sicher, wir werden gut vorbereitet nach Le Mans gehen und schnell gute Leistungen bringen.”

Teamkollege Mike di Meglio fuhr Zeiten im Bereich von 1.33 Minuten und sagte: “Heute lief es gut. Zum einen weil wir fahren konnten und das trotz der Bedingungen. Ich habe viele Runden absolviert und mich dabei wohl gefühlt und mich Schritt für Schritt an die Maschine gewöhnt. Es ist bedauerlich, dass ich am Ende noch gestürzt bin, das war eine dumme Sache, ich habe versucht mich mehr ans Limit heran zu tasten. Ich habe zu stark abgebremmst und die Maschine verloren. Zum Glück ist nichts weiter passiert.”

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™