GP Kommission verkündet technisches Reglement

Mittwoch, 17 Februar 2010

Die Grand Prix Kommission traf sich in Barcelona, um das Technische Reglement für 2012 klarer zu definieren.

In einer Sitzung der GP Kommission in Barcelona trafen heute, am 17.02. die Vertreter der Dorna, Carmelo Ezpeleta, der FIM, Claude Danis, der IRTA, Herve Poncharal und der MSMA, Takanao Tsubouchi zusammen und diskutierten unter Anwesenheit von Messrs Ignacio Verneda (FIM Sports Direktor), Javier Alonso (Dorna) und M. Paul Butler (Schriftführer) das Reglement für die MotoGP Saison 2012.

Im letzten Dezember wurde bestätigt, dass es mit 2012 1000cc-Motoren geben soll, am Mittwoch wurden nun weitere Details zum neuen Reglement bekannt gegeben.

Für die Maschinen über 800cc wurde das Minimalgewicht auf 153kg festgelegt, für 800cc Maschinen gilt ein Minimalgewicht von 150kg. Desweiteren dürfen pro Saison nicht mehr als sechs Motoren pro Fahrer verwendet werden. Die maximale Tankkapazität wurde auf 21 Liter festgelegt.

Privatteams unterliegen hingegen anderen Bestimmungen. Demnach sollen Fahrer von diesen pro Saison zwölf Motoren zur Verfügung haben, die maximale Tankkapazität liegt bei 24 Litern. Weitere Einzelheiten dazu werden im Mai festgelegt werden. Diese Teams werden dann unter der CRT – also Claiming Rule Teams, zusammengefasst werden.

Zudem wurden einige Verbesserungen an anderen Regeln vorgenommen, in diesem Fall sind die Bestimmungen für den Reifendruck betroffen. Demnach werden Sensoren für den Reifendruck nicht erlaubt sein, Sensoren für Temperaturmessung waren vorher bereits verboten worden.

Auch zur Moto2 gab es eine genauere Definition was die Motoren betrifft. Teams können einen Antrag auf einen neuen Motor stellen, sollte der gegebene Leistungsmangel aufweisen.

Alle Bestimmungen können im Detail auf nachgelesen werden.

TAGS 2010

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™