Terol wieder auf Kurs und bereit zu kämpfen

terol reviews brno win
Dienstag, 17 August 2010

Der Sieg bei seinem Comeback in Brünn nach seiner Verletzung von Barcelona hat den Bancaja Aspar Piloten wieder ins Titelrennen gebracht. Nun will er den Sieg in Indianapolis.

Nico Terols Comeback nach seiner Verletzung war am Sonntag von vollem Erfolg gekrönt, als der Bancaja Aspar Pilot den Sieg im 125cc-Rennen beim Cardion ab Grand Prix von Tschechien holte. Nachdem er aufgrund seines Sturzes in Katalonien in den vergangenen beiden Rennen keine Punkte holte, meldete sich Terol mit dem Punktemaximum zurück.

Dank eines intensiven Rehabilitationsprogramms und wilder Entschlossenheit konnte er den Sieg erringen und liegt nun acht Rennen vor Schluss 23 Punkte hinter WM-Spitzenreiter Marc Márquez. "Wir kamen hier her und wollten auf dieser Strecke, die ich sehr mag, ein gutes Rennen haben. Ich wollte nicht weniger als den Sieg", sagte der 21-Jährige. "Deswegen habe ich von Freitag weg auch so hart gepusht. Ich hatte in den Rennen davor keine Punkte geholt, also wollte ich meine Titelhoffnungen am Leben erhalten."

"Die Genesungsarbeit, die ich in meiner Auszeit gemacht habe, war sehr intensiv, also muss ich meinem Physiotherapeuten Jordi für seine Arbeit danken. Es liegt teilweise an ihm, dass ich so schnell wieder da war", meinte Terol, der sich zwei Rückenwirbel gebrochen und seine Lunge geprellt hatte, als er Anfang Juli in Barcelona stürzte.

"Wir haben dieses Ergebnis verdient und ich muss dem Team für die tolle Arbeit danken. Von Beginn des Rennens an habe ich hart gepusht, damit ich wegkam, denn ich wollte ein etwas entspannteres Ende des Rennens haben. Mein Rücken schmerzte am Schluss ein wenig, aber ich freue mich, das Rennen gut beendet zu haben. Der nächste Lauf ist in Indianapolis, dort habe ich meinen ersten Sieg geholt und das hoffe ich dieses Jahr zu wiederholen."

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™