Barberá kommt zur Operation nach Spanien zurück

Dienstag, 4 Oktober 2011

Der Mapfre Aspar Pilot wurde heute Morgen (Dienstag) in Japan aus dem Krankenhaus entlassen und wird am Mittwoch in Barcelona am rechten Schlüsselbein operiert.

Nachdem er Sonntag und Montag unter Beobachtung auf der Intensivstation des Dokkyo University Hospital im japanischen Utsunomiya lag, bekam Héctor Barberá heute Morgen (Dienstag) Grünes Licht, um die Station zu verlassen und nach Spaniern zurückzukehren.

Barberá erlitt bei seinem Sturz in der zweiten Runde beim Grand Prix von Japan in Motegi einen verschobenen Bruch am rechten Schlüsselbein, starke Blutergüsse an der linken Lendengegend und eine Gehirnerschütterung.

Der 24-jährige Spanier blieb sicherheitshalber als Vorsorge unter Beobachtung im Krankenhaus, da er nach seinem Sturz kurz bewusstlos war. Nun kann er allerdings nach Spanien zurückfliegen.

Am Mittwoch wird Barberá von Dr. Xavier Mir in der Clínica USP Dexeus in Barcelona operiert, dabei soll der Bruch korrigiert werden, damit er wieder korrekt verheilt.

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™