Damian Cudlin in Motegi auf der Pramac Ducati

Mittwoch, 28 September 2011

Der Australier Damian Cudlin wird den verletzten Loris Capirossi beim Japan Grand Prix ersetzen.

Loris Capirossi wird die15. Runde der MotoGP-Weltmeisterschaft verpassen, nachdem er sich bei seinem Sturz in Aragón die Schulter ausgerenkt hat. Seine Verletzungen sind nicht ausreichend verheilt, damit der MotoGP-Routinier beim Japan Grand Prix teilnehmen kann. An Stelle von Capirossi wird der 29-jährige Damian Cudlin auf der Maschine sitzen.

Randy de Puniet ist bereit für die Strecke von Motegi, wo er in der Vergangenheit bereits zwei Mal auf dem Podest stand: in der 250cc-Klasse war er einmal Dritter und in der MotoGP einmal Zweiter.

Fabiano Sterlacchini - Technischer Direktor Pramac Racing:
"Motegi ist eine recht komplexe Strecke, weil es viele Stop-and-Go-Sektionen gibt, die sicher nach einer Änderung der Abstimmung der Maschine verlangen. Randy war hier in der Vergangenheit gut unterwegs, also rechnen wir mit einer guten Vorstellung unseres Franzosen. Derweil wird es eine gute Möglichkeit für Damian Cudlin, seine Talente zu zeigen. Er ist ein guter Typ und wir hatten voriges Jahr in der Moto2 ein wenig die Gelegenheit, ihn kennenzulernen, als er beim GP auf dem Sachsenring mitfuhr."

Randy de Puniet:
"Ich will diese Saison wirklich so gut wie möglich beenden. Ich hatte bei vielen Rennen Pech und ich habe bei anderen Fehler gemacht. Aber wir haben beim vorigen Rennen in Aragón gut gearbeitet und ich hoffe, dass wir in Motegi auf dem richtigen Fuß loslegen. Es ist eine meiner Lieblingsstrecken und ich hatte dort früher ein paar gute Ergebnisse."

Damian Cudlin:
"Es ist schwer in Worte zu fassen, was mir diese Möglichkeit bedeutet. Ich habe von einem Start in der MotoGP geträumt, seit ich ein Junge war und bislang war es nur ein Traum. Jetzt ist es Wahrheit geworden und ehrlich gesagt stehe ich noch unter Schock! Ich mache mir aber nichts darüber vor, wie schwierig das Rennen sein wird. Ich bin noch nie eine echte MotoGP-Maschine gefahren und ich war auch noch nie in Motegi, also können meine Erwartungen realistisch betrachtet nicht zu hoch sein. Ich will einfach den bestmöglichen Job machen, die Erfahrung genießen und schauen, was passiert - ich habe nichts zu verlieren, also warum auch nicht? Ich weiß nicht, was ich getan habe, um das zu verdienen. Ich kann es noch immer nicht glauben, dass ich Loris Capirossi ersetze - ich hatte als Kind Poster von ihm an der Wand! Ich will Sito Pons dafür danken, dass er mich empfohlen hat, dem Pramac Racing Team dafür danken, dass ich eine Chance bekomme und auch meinem aktuellen BMW-Team danken, dass ich diese Möglichkeit wahrnehmen darf. Ich hoffe, ich kann alle stolz darauf machen, dass sie mit einem Typen wie mir ein Risiko eingegangen sind."

Eine Presse-Aussendung vom Pramac Racing Team

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™