Doohan sieht Stoner derzeit überlegen zu Rossi

Dienstag, 11 Oktober 2011

Der fünffache 500cc Weltmeister Mick Doohan äußerte sich vor dem Iveco Grand Prix von Australien über die Leistungen seines Landsmannes Casey Stoner, im Vergleich zu Valentino Rossi mit der Ducati.

Mit fünf 500cc-WM-Titeln in Folge und 54 GP-Siegen, ist Doohan ein Mann der weiß worauf es in Sachen mentale Stärke ankommt, wenn man konzentriert sein will und an der Spitze bleiben.

In der Saison 2011 konnte Stoner bislang acht Siege einfahren und hat einen Punktevorsprung von 40 auf den nächsten Verfolger Jorge Lorenzo. Der Repsol Honda Fahrer könnte in diesem Jahr seinen zweiten WM-Titel holen, die erste Chance bekommt er beim Heimrennen auf Phillip Island, nachdem er nach vier Jahren Ducati, seine erste Saison im Honda Werksteam absolviert.

2007 war Stoner der Neuling bei Ducati gewesen, er gewann gleich sein erstes Rennen mit der Desmosedici beim Saisonauftakt in Katar und holte noch neun weitere Siege auf dem Weg zum ersten WM-Titel. Loris Capirossi war damals Stoners Teamkollege, er holte einen Sieg.

Für Valentino Rossi hingegen verlief 2011, sein erstes Jahr mit Ducati, komplett anders. Der Italiener schaffte es einmal auf das Podium und liegt in der Gesamtwertung auf Rang sechs, 161 Punkte hinter Stoner. Doohan glaubt, dass die unterschiedlichen Leistungen Stoners Überlegenheit unterstreichen, Rossis aber in keiner Weise herabgestuft werden.

“Casey schien in den letzten Jahren der einzigste Fahrer zu sein, der mit der Ducati konstant gute Leistungen erzielen konnte; zwischen seinen Teamkollegen und ihm gab es Unterschiede wie Tag und Nacht, ich glaube, das unterstreicht seine Dominanz“, sagte Doohan. “Er konnte in den letzten Jahren zwar keinen WM-Titel holen, aber es war dennoch immer deutlich zu sehen, was für ein starker Fahrer er ist.“

“Ich glaube in seiner letzten Zeit mit Ducati hat er mehr aus dem Teil heraus geholt, als eigentlich möglich war“, fuhr er fort. “Casey fuhr viel jenseits von Gut und Böse und da passieren Fehler leichter – im Motorradrennsport heißt das: Stürze. Ich glaube Rossi geht es ähnlich – er musste auch schon ein paar Stürze hinnehmen und er hat gemerkt, dass, wenn die Maschine so bleibt, er nur noch mehr stürzen wird, also versucht er sie zu verändern. Das ist natürlich leichter gesagt, als getan, ein langer Weg, bis man wieder auf dem Niveau ist, wo man gewinnen kann.“

Glaubt Doohan, dass Rossi wieder an seine besten Zeiten anknüpfen kann und vorn mitkämpfen? “Das ist nicht einfach zu beantworten. Er ist schon lange dabei und ich glaube das ist ein Schlüsselfaktor für jeden Sportler und jede Sportlerin – wie lange kann man alles für einen Sport geben und alles andere ausblenden? Rossi fuhr mit den 125cc, 250cc, der MotoGP, er hat viele Titel gewonnen und noch mehr Rennsaisonen auf dem Buckel.“

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™