Edwards in Valencia nicht am Start

Freitag, 28 Oktober 2011

Monster Yamaha Tech 3 Team Fahrer Colin Edwards erholt sich derzeit gut von seinen Verletzungen, die er sich beim Zusammenstoß mit Marco Simoncelli, der bei diesem tragischen Unfall ums Leben kam, zugezogen hatte. Der 37-Jährige wird allerdings beim MotoGP Saisonfinale in Valencia nicht an den Start gehen können, sein linker Arm muss noch operiert werden.

Edwards wurde von Dr Henry Small, Facharzt der Orthopäde im University General Hospital in Houston am Mittwoch untersucht. Danach wurde bestätigt, dass sich Edwards mehrere kleine Frakturen im linken Oberarm zugezogen hat.

Zudem wurde auch das Knorpelgewebe beschädigt, weshalb eine Operation angesetzt werden musste. Danach muss Edwards eine Ruhepause von vier Wochen einhalten, weshalb er in Valencia nicht an den Start gehen kann, es wäre sein letzten Rennen mit dem Monster Yamaha Tech 3 Team gewesen.

Edwards zog sich ebenfalls einige Prellungen zu, hat Schwellungen an beiden Handgelenken und der rechten Ferse. Zusätzliche Untersuchungen im University General Hospital ergaben jedoch keine weiteren Frakturen.

Das Monster Yamaha Tech 3 Team erwägt nun einen Ersatzfahrer für Valencia zu bestimmen, eine entsprechende Bekanntgabe folgt in Kürze.

Colin Edwards:
“Zuerst möchte ich mich bei den vielen Menschen bedanken, die mir seit letzten Sonntag Nachrichten haben zukommen lassen und ihre Unterstützung. Die Anteilnahme war überwältigend und sie ist für mich eine große Hilfe in dieser schweren Zeit. Meine Gedanken und mein Herz sind mit der Familie von Marco, wir alle, die gesamte MotoGP-Familie vermissen ihn sehr. Ich habe die Übertragung seiner Beerdigung gesehen und ich wünschte, ich hätte dabei sein können. Ich wollte anreisen, aber leider verbieten mir meine Verletzungen derzeit zu reisen. Ich weiß, dass Valentino in meinem Namen mit der Familie von Marco gesprochen hat und ich danke ihm sehr dafür. Es war ein schöner Gottesdienst und eine Feier in seinem Sinne. Ich wäre auch gern in Valencia gefahren, aber das ist unmöglich, denn mein linker Arm muss operiert werden. Das Knorpelgewebe am linken Oberarm ist beschädigt, wodurch sich der Knochen abgelöst hat. Bei der Operation wird das Gewebe wieder befestigt und der Knochen zurück an seine Stelle platziert. Die Nerven wurden nicht beschädigt, in vier Wochen sollte also alles wieder in Ordnung sein.

Pressemitteilung Monster Yamaha Tech 3

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™