Buckler Sicherheitskampanie startet in Jerez

Donnerstag, 14 April 2011

In dieser Saison beginnt das Buckler Forum 0,0 für verantwortungsbewusstes Fahren in der MotoGP mit einer ersten Versammlung beim Gran Premio bwin de España at Jerez.

Die zweite Runde der MotoGP-Weltmeisterschaft in Jerez am ersten April-Wochenede stand im Zeichen des V Buckler 0,0 verantwortungsbewussten Fahren in der MotoGP. Ein Jahr nach seiner Gründung ist das Buckler Forum schon eines der wichtigsten Quellen über die neusten Entwicklungen und Erfindungen der Sicherheit in der Eliteklasse des Motorradsports und wird auch als ideale Plattform angesehen, in der das Bewusstsein von Innovation und Sicherheit auf der Straße erhöht wird.

Das Thema des Eröffnungsforums in diesem Jahr war “Doping und Sicherheit im Verhältnis zum Fahren”, ein aktuelles Thema der Medien. Außerdem ging es um Fragen über die neuen Anti-Doping-Regelungen, physische und mentale Vorbereitung, Ernährung und Flüssigkeitszufuhr – alles im Verhältnis zur Rennstrecke und der öffentlichen Straße.

Bei dieser ersten Zusammenkunft 2011 waren vier Experten anwesend. Der leitende Sportdirektor der Fédération Internationale de Motocyclisme (FIM), Ignacio Verneda, sprach über die Regelungen für Motorradwettkämpfe in Verbindung zu Doping. Marcos Hirsch, in seiner Rolle als Trainer und Ernährungsberater von MotoGP-Weltmeister Jorge Lorenzo, war ebenso anwesend. Neben ihm erschien auch der Buckler 0,0 Botschafter der Weltmeisterschaft Alex Crivillé, der mit seiner Präsenz die Perspektive eines Fahrers und einer außergewöhnlichen Sportperson vertrat. Von der Dorna war ein Sicherheitsbeamter und Mitglied der MotoGP Sicherheitskommission, Javier Alonso, anwesend.

Die neuen Anti-Doping-Regeln, die sich nicht nur auf Motorradfahrer beschränken, sondern auf alle sportlichen Disziplinen, wurden 2010 eingeführt, während Doping-Kontrollen seit 1999 im Motorradrennsport abgeschafft wurden. Verneda begann die Runde: “Es wurden 1.100 Tests in allen Disziplinen des Motorradsports durchgeführt, von denen erhielten wir nur 1,5% positive Ergebnisse. Das zeigt, dass wir einen sehr sauberen Sport haben. In der MotoGP wurden von 1999 bis heute 184 Tests durchgeführt, von denen nur ein einziger positiv war.“

2010 wurde das Guada Programm eingeführt, das 24 Stunden an allen 365 Tagen im Jahr unerwartete Test bei vielen Fahrern erlaubt. In der letzten Saison wurden 25 Fahrer in verschiedenen Disziplinen von der FIM für Tests ausgewählt und 2011 werden vier Fahrer der MotoGP Teil dieses Programms sein, die nach Zufallsprinzip unter den Top-10 jeder Klasse ausgewählt werden.

“Dieses System wurde geschaffen“, sagte Verneda, ”um einen in allen Disziplinen einen sauberen Sport zu haben. Wir wollen, dass Motorradfahrer die Botschafter unseres Sports sind und die Gesundheit der Sportler sicherstellen. In einem schnellen Sport, wie dem Motorradrennen, kann ein Fahrer unter Einfluss verschiedener Dogen eine große Gefahr für die Sicherheit der anderen Piloten darstellen.“

Marcos Hirsch sprach über die Bedeutung der Ernährung für Fitness und Erfolg und sagte: ”Mit technischen Analysen kann man sehen, wie der Stoffwechsel einer Person funktioniert und dann kannst du die Ernährung perfekt anpassen. Essen ist der Kraftstoff für den Körpers, wir sind, was wir essen. Ein Athlet, der zu 100% vorbereitet ist, ist auch mental schwer zu schlagen. Die drei wichtigsten Dinge, die man für Leistung und gute Gesundheit braucht, sind Training, Nahrung und Ruhe. Die Schwierigkeit besteht darin, den Ausgleich zwischen den drei Dingen zu finden.

Alex Crivillé äußerte: “ Wenn du physisch in Form bist, dann funktioniert auch dein Kopf besser. Wie Marcos sagte, ist Nahrung wichtig und Flüssigkeit ist ein fundamentaler Aspekt für ordnungsgemäße Funktionen des Körpers und der Sinne. Du kannst in einem Rennen bis zu zwei Liter Wasser verlieren, das ist mir in Rennen wie Malaysia passiert. Der Wasserverlust führt zu verminderter Konzentration, weniger körperlicher Leistung, erhöhter Müdigkeit und eine stetige Abnahme der Reaktionsfähigkeit. Das kann einem Fahrer auf der Straße genauso passieren und deshalb ist Flüssigkeit der Schlüssel.“

Im Gespräch über Dopingkontrollen sagte Crivillé: “Die Anti-Doping-Kontrollen sind positiv. Die gab es schon zu meiner Zeit, wenn auch nicht so häufig wie jetzt. Ich denke es ist extrem wichtig das zu kontrollieren und dem zuzustimmen, um unsportliches Verhalten zu vermeiden und harmonische Rennen zu schaffen.“

Abschließend sagte Javier Alonso: “Es ist sehr wichtig an diesem Wochenende, Vertreter der FIM hier zu haben, um den Fahrern zu erklären, wem geschadet wird, wenn sie eine falsche Entscheidung treffen. Das Guada Programm macht unseren Sport sauber. Um dies zu garantieren und trotzdem schnell zu fahren, müssen Piloten nicht zu verbotenen Substanzen greifen.“

Alonso kündigte außerdem zwei weitere geplante Projekte an, zur Verbesserung der Sicherheit.

“Die Meisterschaft, nicht die Dorna ist immer auf die Sicherheit der Fahrer bedacht und konzentriert sich auf die Verbesserung dieser. An diesem Nachmittag haben wir uns mit der FIM, verschiedenen Medizin- und Technik- Leuten getroffen, mit dem Ziel, eine Regelung zu schaffen, die uns erlaubt, den Airbag verpflichtend für alle Wettbewerbe der Welt einzuführen. Die Unternehmen Alpinestars und Dainese waren zu diesem Meeting eingeladen, denn sie haben bereits fortschrittliche Technologien in diesem Gebiet. Beide nutzen ihre Systeme bereits in einigen Rennen und Sessions und es ist wichtig, dass sie in allen Rennen verwendet werden können.“

Das zweite Projekt ist die Entwicklung eines Systems, das den Bremshebel schützt, um Stürze und mögliche Verletzungen zu verhindern. Die Dorna bestätigte, dass ”mit der Hilfe von Ducati und dem Clinica Mobile haben wir ein Element entwickelt, dass den Bremshebel schützt. Wir haben einen Prototyp hier. Wir müssen noch immer einiges ändern, aber wir werden das in Brünn mit einigen Fahrern ausprobieren, um es für 2012 vielleicht verpflichtend einzuführen.“

Die Buckler 0,0 Foren werden in der Saison 2011 bei allen spanischen GPs präsent sein, währende Buckler 0,0 das offizielle Bier der spanischen Grand Prix' bleibt.

TAGS Spain

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™