Änderung der Test-Bestimmungen für die MotoGP

Donnerstag, 17 November 2011

Die Grand Prix Kommission ist bei einem Meeting in Valencia übereingekommen, die Regeln für die Testfahrten in der MotoGP zu ändern.

Nach einem Treffen in Valencia am 5. November beschloss die Grand Prix Kommission die Bestimmungen für die MotoGP Testfahrten 2012 zu ändern.

Die Grand Prix Kommission, bestehend aus Carmelo Ezpeleta (Dorna, Vorsitzender), Ignacio Verneda (FIM Leiter, Sport), Hervé Poncharal (IRTA) und Takanao Tsubouchi (MSMA) kam während des Saisonfinales der Motorradweltmeisterschaft 2011 zusammen. Ebenso anwesend waren Javier Alonso (Dorna) und Paul Butler (Schriftführer).

In einer Mitteilung gab die FIM nun bekannt, dass sich die Kommission "einig geworden ist ab 2012 zu erlauben private Tests mit jedem Fahrer zu erlauben. Die Reifenanzahl, die vom offiziellen Hersteller zur Verfügung gestellt wird, wird weiter begrenzt sein.”

Weitere Details werden von der Grand Prix Kommission bei einem neuen Meeting im Dezember bestätigt werden.

Zusätzlich wurde beschlossen, dass die weiteren Testfahrten im November 2011 ebenfalls von jedem Fahrer ausgeführt werden dürfen.

TAGS 2011

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™