Hopkins und Rizla Suzuki wiedervereint in Brünn

Freitag, 22 Juli 2011

John Hopkins wird in der Tschechischen Republik am Sonntag, dem 14. August, mit dem Rizla Suzuki Team in der MotoGP-Weltmeisterschaft an den Start gehen.

John Hopkins wird zum zweiten Mal in dieser Saison mit der Rizla Suzuki-Mannschaft an den Start gehen. Diesmal wird er aber als Teamkollege von Alvaro Bautista dabei sein und nicht als sein Ersatzmann. Hopkins sprang für den Spanier in Jerez ein, wo er auf einen unglaublichen zehnten Platz fuhr. Dieser Einsatz wurde nötig, weil Bautista durch einen schweren Sturz in Katar und einem gebrochenen Oberschenkel nicht an den Start gehen konnte.

Zuletzt war der Anglo-Amerikaner 2007 für Suzuki in Brünn unterwegs. Damals holte er mit dem zweiten Platz sein bestes Ergebnis mit der Suzuki GSV-R. Deshalb konnte Hopkins die Saison auch als Vierter in der Meisterschaft abschließen.

Im Moment liegt Hopkins auf dem zweiten Platz der britischen Superbike Meisterschaft. Dort ist er mit einer Suzuki GSX-R 1000 des Crescent Racing Teams unterwegs. Seine nächste Veranstaltung ist jedoch in Silverstone, wo er am 29. Juli in der Superbike Weltmeisterschaft mit einer Wildcard an den Start rollen wird.

John Hopkins:

“Es ist sehr aufregend die Möglichkeit in Brünn zu bekommen und ich freue ich sehr darauf. Ich bin sehr zufrieden, dass wir das erreichen konnten, denn es ist etwas, woran wir schon seit langer Zeit arbeiten. Um ehrlich zu sein, könnte es auf keiner besseren Strecke passieren, denn ich feierte hier mein bestes Ergebnis meiner MotoGP-Karriere und es fetzt wieder dort dabei zu sein. Soweit ich die Suzuki kenne, ist ein gutes Motorrad. Das Packet ist viel besser als das, was ich 2007 hatte. Im Vergleich zu meiner Leistung in Jerez, werde ich hoffentlich ein viel besseres Ergebnis abliefern können, denn zu diesem Zeitpunkt saß ich sechs oder sieben Monate nicht mehr auf einem Motorrad unter Wettbewerbsbedingungen. Ich wurde in Spanien einfach ins kalte Wasser geworden, aber jetzt habe ich viel mehr Rennpraxis. Es ist außerdem gut neben Alvaro zu fahren und ihn nicht ersetzen zu müssen. Das wird sehr gut, nicht nur für mich, sondern für das gesamte Team. Wir zwei können so dabei helfen das Motorrad zu entwickeln, denn so können wir noch mehr Daten für die GSV-R sammeln. Es ist auch besser mit ihm zu fahren, als ihn zu ersetzen, weil niemand einen verletzten Fahrer sehen will und wenn mehr Maschinen in der Startaufstellung stehen, ist es immer besser. Ich möchte mich bei Suzuki und meinem Samsung Crescent Team bedanken, dass ich diese Möglichkeit bekomme, auch wenn es momentan nur für dieses eine Rennen ist!“

Paul Denning – Team Manager:

“Jeder im Team freut sich darauf, John zum GP in Brünn wieder willkommen zu heißen. Es ist eine Strecke, auf der die Suzuki in der Vergangenheit gut funktioniert hat und ein Kurs, den John sehr mag. Wir werden alles geben, um ihm eine Anständige Grundlage für ein gutes Ergebnis zu ermöglichen. Wir hoffen auch, dass uns Johns Erfahrungen aus der MotoGP helfen werden, genauso wie die vielen zusätzlichen Daten, die wir aufzeichnen werden. Wir hoffen, dass wir so eine bessere Lösung für beide Fahrer finden können und unsere Leistungen generell verbessern können.

Pressemitteilung von Rizla Suzuki

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™